Die SSV-Kaderboxerinnen Kathi Häberle und Ilknur Eryilmaz waren Teil einer sechsköpfigen Auswahlmannschaft des Boxverbandes Baden-Württemberg (BVBW), welche beim Internationalen Frauenboxturnier „Golden Girl“ im schwedischen Boras antrat.

Häberles Traumbilanz: drei Kämpfe – drei Siege

In absoluter Topform präsentierte sich die amtierende Baden-Württembergische Meisterin Kathi Häberle, die in drei Kämpfen drei Siege einfahren konnte und den Titel „Golden Girl“ im Halbweltergewicht (bis 64 Kilogramm) nach Reutlingen holte.

Sowohl im Viertelfinale gegen Rachel Banks (Wales), im Halbfinale gegen Siri Rundberget (Norwegen), als auch im Finale gegen Lenka Volejnikova (Tschechien), bewies die Achalmstädterin kämpferische Qualitäten und Konditionsstärke und konnte dabei den Ring jeweils als Punktsiegerin verlassen.

Damit schraubte die SSV-Newcomerin ihre Kampfbilanz bei zehn Kämpfen auf acht Siege.

Starker Kampf von Eryilmaz, aber russische Erfahrung siegt

Im Viertelfinale stand auch ihre Vereinskameradin Ilknur Eryilmaz, die im Federgewicht (bis 57 Kilogramm) auf Karina Tazabekova (Russland) traf.

Die Reutlingerin machte einen wirklich starken Kampf, hatte aber nach drei Runden gegen die russische A-Nationalboxerin und deren Erfahrung aus über 100 Kämpfen dann doch das Nachsehen.