Nachdem der SSV Reutlingen Boxen mit den Eigengewächsen Ilknur Eryilmaz und Kathi Häberle schon zwei Boxerinnen besitzt, die im A-Kader des Baden-Württembergischen Boxverbandes (BVBW) stehen, bekommen die Reutlinger mit Aylin Özcelik eine weitere A-Topboxerin in ihre Reihen.

Dreifache Baden-Württembergische Meisterin kommt

Die in Stuttgart lebende Özcelik stand bisher in der Mannschaft des MBC Ludwigsburg und wechselt ab sofort nach Reutlingen. Die 33-jährihge Industriekauffrau ist eine erfahrene Boxerin mit mehr als 50 Kämpfen und ist dreifache baden-württembergische Meisterin der Jahre 2016, 2018 und 2019.

Die Kooperation mit Pfullingen und Tübingen klappt

Selten wechselt ein Topathlet aus der Metropolregion Stuttgart in südliche Richtung, meist landen sie bei Vereinen im Karlsruher und Mannheimer Raum. Dort herrschen oft bessere Trainingsbedingungen in reinen Boxclubs oder Gyms, die eigene Trainingshallen besitzen und damit unabhängig von Ferienzeiten ein durchgehendes Training bieten können. In so „klassischen“ Boxabteilungen wie jener des SSV ist Training oft nur in städtischen Hallen möglich. Sobald Ferien sind, müssen Ausweichmöglichkeiten oft mit zusätzlich finanziellem Aufwand gefunden werden, da Hallenschließungen für fortlaufende Wettkampfvorbereitungen Gift sind. Ohne die gute Kooperation mit den Reutlinger Nachbarvereinen VfL Pfullingen und SV 03 Tübingen, wäre die Situation noch schlechter.

Özcelik hat Vorbildfunktion

SSV-Boxchef Thomas Floten, der in letzter Zeit schon eine enge Zusammenarbeit mit Özcelik als SSV-Verstärkung pflegte, freut sich umsomehr über den Neuzugang, denn: „Aylin hat für mich absolute Vorbildfunktion, nicht nur wegen ihrem enormen Ehrgeiz und Trainingsfleiß“.

Titelchancen des SSV erhöhen sich

Mit ihrem Kampfgewicht bis 60 Kilogramm (Leichtgewicht) schließt Özcelik, die bis dato noch Gegnerin der Reutlinger war, die Lücke zwischen Eryilmaz bis 57 Kilogramm (Federgewicht) und Häberle bis 64 Kilogramm (Halbweltergewicht). Dadurch erhöhen sich die zukünftigen Titelchancen für den SSV bei den Frauen nicht nur auf Landesebene, denn alle drei Box-Amazonen mischten in den beiden vergangenen Jahren sowohl bei deutschen Meisterschaften als auch bei mehreren internationalen Frauen-Turnieren kräftig und erfolgreich mit.