Reutlingen / swp  Uhr

Am Sonntag gingen in der Reutlinger Eishalle beim Achalm-Pokal 160 Teilnehmer an den Start. 26 Läuferinnen und Läufer stellte Ausrichter TSG Reutlingen. Sie präsentierten ihr Können in sechs Kategorien. Der zum 20. Mal von der TSG ausgetragene Eiskunstlaufwettbewerb wurde mit dem Reutlinger Sieg des Grand Slam gekrönt.

Jeweils die besten Ergebnisse aller Läuferinnen und Läufer je Verein kommen in die Wertung. Bis zum Schluss blieb es spannend. Denn Mitte der Saison lagen die Reutlinger noch auf Platz zehn. Dank des Erfolges in Senden Anfang März rückten sie auf Platz drei vor. Mit erneut  guten Leistungen am Sonntag behielt das Team der TSG Reutlingen den Wander-Pokal, den sie schon in den Jahren 2013 bis 2015 dreimal hintereinander gewann, an der Rommelsbacher Straße.

Einen guten Start für die Aufholjagd um die begehrte Trophäe legte die fünfjährige Tessa Krajinovic hin. Das Küken der TSG-Mannschaft siegte mit einer hervorragenden Leistung bei den Eismäusen.

Bei den „Freiläufern ohne Musik“ konnte Eva-Marie Schlageter Silber gewinnen. Ihre drei Vereinskameradinnen Tamika Neuscheler, Antonia Fundel und Nicole Hartmann liefen zum ersten Mal bei einem Wettbewerb in dieser Kategorie und belegten in ihren Gruppen jeweils den vierten Platz.

Silber ergattert

Nach der Mittagspause gingen die „Freiläufer Kür“ auf das Eis. Hier überzeugten Mia-Sophie Stickel und Tatiana Czornik-Ochmann. Mia-Sophie Stickel lief zur Musik der Eiskönigin auf Platz zwei. Auch Tatiana Czornik-Ochmann strahlte, als sie nach einer starken Kür zu „All of me“ den silbernen Pokal ihrer Gruppe in Empfang nehmen durfte.

Die guten Ergebnisse rundeten Tamea Cetojevic  und Antea Krajinovic mit dem vierten und fünften Platz bei den „Freiläufern Kür“ ab.

Für die Podest-Plätze erhielten die Talente Pokale in den Vereinsfarben der TSG. Ab den vierten Platz gab es für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Medaille als Erinnerung an den Achalm-Pokal 2019. Zusätzlich durften alle eine Urkunde und ein kleines Präsent mit nach Hause nehmen.

Weitere Platzierungen

Die weiteren Reutlinger Platzierungen in den jeweiligen Kategorien und Gruppen:

 

Eismäuse:

6. Madeleine Kopecky

7. Lina Härle

 

Parcours Standard:

6. Anais Hesten

7. Finja Härle

7. Lisa Greilich

8. Veronika Samoz

 

Freiläufer ohne Musik:

6. Blanka Czornik-Myrcik

6. Vivienne Tili

7. Laura Musse

8. Eneas Schönau

 

Freiläufer Kür:

7. Leticia Theis

7. Sofia Großmann

9. Iara Sousa Alves

9. Tiada Witte

 

Figurenläufer:

11. Luana Teetzen

 

Kunstläufer:

9. Pia Moczygemba

11. Kaja Kockritz.