Ski nordisch Zwei Sprint-Titel für die Älbler

Kniebis / ergo 13.02.2018

Lena Mettang wurde am Kniebis im Freistil-Sprint Baden-Württembergische Schülermeisterin, Simon Bächtle gelang das in der Kategorie U12/U13. Silber und Bronze gab es für Isabell Hagmaier und Katja Mettang.

Jana Klaiber war für die Schwestern von der Alb nicht zu schlagen. Das ehemalige Mitglied des Junioren-Nationalkaders dominierte das Finale der besten sechs Qualifikantinnen. Isabell Hagmaier verwies ihre jüngere Schwester Katja auf den dritten Rang, doch für das Duo vom SV Bremelau waren die Medaillenränge durchaus ein Erfolg.

Ein Start-Ziel-Sieg

Lena Mettang holte sich an diesem Wochenende ihren ersten von zwei Landesmeister-Titeln. Sie gewann in der U14/U15 vor Klara Ohngemach (Calmbach) und Emily Weiss vom SV Kirchzarten. Vom Start weg lag Mettang an der Spitze. Antonia Weeger (Römerstein) wurde 18. Deren Vereinskamerad Simon Bächtle wurde in der U12/U13 mit Meisterehren dekoriert.

Taktisch kluger Auftritt

Bächtle schaffte es mit der drittschnellsten Qualifikationszeit im Finale, Jonas King (St. Georgen) und Timo Horelt (Niederwangen) zu schlagen. Bächtle überholte „taktisch klug“ (Matt­hias Etzel) am Berg, zog auf der Fläche weiter und brachte den Schuh knapp vor King über die Zielline. „Das war hervorragend. Überhaupt haben alle unsere Sportlern in den Finalläufen ihre Qualileistung noch mal gesteigert“, so Etzel. Marius Mettang (Mehrstetten) wurde Zehnter, Levin Etzel (Römerstein) 14.

Marlon Reutlinger (Römerstein) wurde in der U16/U18 13., Vereinskamerad Matthias Etzel bei den Herren Neunter vor Michael Mettang (Mehrstetten), während Moritz Waidelich (Enzklösterle) den Titel gewann.

In der U14/U15 gewann Jonas Schwenk von der SZ Römerstein das kleine Finale der Plätze sieben bis zwölf. Fabian Weißinger wurde Neunter, Felix Schiller (beide Mehrstetten) Zehnter.

In der U12/U13 gewann Nathalie Armbruster (Kniebis), Paulina Lange, Hanna Raible (beide Mehrstetten), Linn Kazmaier (Mehrstetten) belegten die Plätze 14 bis 17, Leni Klebba landete auf Position 20.