SCH muss noch zittern Bezirksliga Donau/Iller: Sportclub geht leer aus

SWP 10.05.2013

SC Heroldstatt - SC Vöhringen 0:3

Nachdem der SC Heroldstatt mit der Bürde eines 0:1-Rückstandes in die Halbzeitpause ging, startete die Elf von Joachim Dewein mit viel Schwung in die zweiten 45 Minuten. In der 55. Minute hatte Tobias Zeifang eine große Möglichkeit auf dem Fuß, der Ball ging jedoch an den Pfosten. Den Nachschuss setzte Daniel Kast über das Vöhringer Gehäuse. "Wenn wir in dieser Situation das 1:1 machen, bin ich überzeugt, hätten wird das Spiel drehen können", sagte SCH-Trainer Dewein. Stattdessen nutzten die Gäste im Gegenzug einen Eckball zum zwischenzeitlichen 0:2. "Damit war unsere Moral gebrochen", so Dewein.

In der Folge hatte Vöhringen/Iller nun Chancen, den Vorsprung weiter auszubauen, mehr als das 0:3 zehn Minuten vor Schluss fiel jedoch nicht mehr. Dewein: "Wir schauen nächste Woche, dass wir gegen Neenstetten drei Punkte einfahren, dann ist das Thema Klassenerhalt eigentlich erledigt."

Themen in diesem Artikel