Revanche für Olympia?

Auch Michael Jung, der Weltmeister und Doppel-Olympiasieger von London, wird wieder bei der Internationalen Marbacher Vielseitigkeit starten. Foto: Peter Wörz
Auch Michael Jung, der Weltmeister und Doppel-Olympiasieger von London, wird wieder bei der Internationalen Marbacher Vielseitigkeit starten. Foto: Peter Wörz
SWP 07.05.2013
230 Startplätze, Reiterinnen und Reiter aus 123 Nationen: Die Internationale Marbacher Vielseitigkeit vom 9. bis 12. Mai hat neben der Dreisterneprüfung auch wieder den Pony-Alpencup im Programm.

70 Paare werden in der Dreisterneprüfung (CIC***) des Landes Baden-Württemberg starten, knapp hundert Paare in der Einsterneprüfung (Geke Equigrip) sowie rund 70 Ponys im Ponyforum Alpencup (CCIP*).

Neben den deutschen Startern stellt in diesem Jahr Frankreich mit knapp 20 Reitern vor der Schweiz das zweitstärkste Kontingent. Stark vertreten sind auch Belgien und die Niederlande. Aus Schweden wird unter anderen auch die Silbermedaillen-Gewinnerin der Olympischen Spiele von London, Sara Algotsson-Ostholt mit ihrem Olympiapferd Wega am Start sein.

So wird es ein erneutes Aufeinandertreffen mit dem Einzel- und Mannschafts-Olympiasieger Michael Jung geben. Aus dem deutschen Gold-Team von London werden außerdem Ingrid Klimke, Dirk Schrade und Peter Thomsen an den Start gehen. Damit ist das Team fast vollständig in Marbach vertreten.

Auch der letztjährige Weltcup-Sieger Felix Vogg (Schweiz, Radolfzell) wird am Start sein.

Der gesamte Pony-Bundeskader wird im Ponyforum-Alpencup antreten. Starten wird auch der erst zwölfjährige Calvin Böckmann in seiner ersten offiziellen internationalen Ponysaison. Letztes Jahr konnte er nur mit einer Sondergenehmigung an den Start gehen. Bei den Ponys werden Starter aus insgesamt sechs Nationen erwartet.

Am Donnerstag und Freitag stehen die Dressuren auf dem Programm, der Veranstalter erwartet am Samstag mit den Geländeprüfungen, die von 7:30 bis 19.30 ablaufen einen großen Zuschaueransturm im Haupt- und Landgestüt in Marbach. Am Sonntag folgen die Abschlussspringen und Siegerehrungen.

Es wird über das ganze Turnier ein umfangreiches Rahmenprogramm angeboten. Am Freitag findet der Berufsreitertag Baden-Württemberg in Marbach statt. Abends (20.30 Uhr) hält Chris Bartle, der englischstämmige Bundestrainer seinen Vortrag "Cross country riding" im Rundpavillion.

Das Ponyforum bietet am Samstag hochwertige Sportponys zum Verkauf an. Den ganzen Tag können die Ponys in der großen Reithalle begutachtet werden, um 15 Uhr werden sie im Gelände präsentiert. Auch der Pferdezuchtverband präsentiert am Samstag (10.30 Uhr) im Gelände und am Sonntag über Mittag in der Arena talentierte Vielseitigkeitspferde.

Ein besonderes Ereignis ist die Verleihung des Goldenen Reitabzeichens an den baden-württembergischen Vielseitigkeitsreiter und ehemaligen Championatsreiter Holger Sontheim, die am Samstag im Gelände stattfinden wird. Gefeiert wird natürlich auch. In Tuchfühlung mit den Reitern kann man am Samstagabend bei der Reiterparty den Tag ausklingen lassen.

Info Die Nennungslisten und weitere Infos stehen unter www.eventing-Marbach.de online.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel