Doppelpacks von Golinski und Vaccaro

WOG 26.03.2012

Am Samstag bekamen die rund 700 Zuschauer an der Reutlinger Kreuzeiche den neuen SSV Reutlingen zu sehen. Mit starkem Pressing gegen den Ball und schnellem Kurzpassspiel kamen die Schützlinge von Trainer Murat Isik zum ersten Erfolg im Jahr 2012.

Traumstart für die 05er: Nach 100 Sekunden passte Golinski, per Freistoßtrick zu Vaccaro, der goldrichtig stand und zur frühen SSV-Führung einschieben konnte. Der SSV war Chef im Stadion, kombinierte sicher und setzte die Kickers ständig unter Druck. In der 24. Spielminute dann das 2:0 für die Reutlinger. Nach einer Ballstaffette von Baradel und Rill wurde Golinski mustergültig in Szene gesetzt, der keine Mühe hatte die Führung auszubauen. Die Platzherren zeigten weiterhin schöne Spielzüge, versäumten es aber, den Sack endgültig zuzumachen. Und dann kam es wie es kommen musste. Vorne wurden beste Chancen vergeben und plötzlich trafen die Kickers binnen 90 Sekunden gleich zweimal. Kandazoglu stand auf einmal frei vor Rodrigues und netzte zum Anschluss an, ehe Sarajlic nach einer Flanke völlig ungestört aus fünf Metern zum Ausgleich einköpfen durfte. In der 61. Spielminute hatte SSV-Keeper Rodrigues das Glück des Tüchtigen, als Sarajlic das Spielobjekt an den Querbalken zimmerte. Die Erlösung in der 68. Minute: Nach einem Zucker-Pass von Eiberger umkurvte Vaccaro den Gästeschlussmann und schoss den Ball unter die Latte. Wermutstropfen für den SSV kurz vor Schluss. Andreas Rill erhielt wegen einer obszönen Äußerung gegenüber den Assistenten die Rote Karte. Trotz Unterzahl setzte der SSV nochmals nach und Marc Golinski schloss ein Solo in der Nachspielzeit mit einem strammen Schuss ins Toreck erfolgreich ab.