Region Wichtige Punkte

Region / PRWA 11.03.2016
Der vergangene Doppelspieltag war nicht für alle Mannschaften der SG Metzingen/Tübingen erfolgreich. Die zweite Mannschaft konnte am vergangenen Heimspieltag zwei wichtige Punkte gutmachen.

Der vergangene Doppelspieltag war nicht für alle Mannschaften der SG Metzingen/Tübingen erfolgreich. Die zweite Mannschaft konnte am vergangenen Heimspieltag zwei wichtige Punkte gutmachen. Gegen Feuerbach/Korntal siegte man 7:1, gegen den Tabellenzweiten Schorndorf musste eine knappe Niederlage akzeptiert werden. Durch den Sieg am vergangenen Samstag ist es der Mannschaft möglich, noch auf den vorletzten Tabellenplatz aufzusteigen und somit den Abstieg zu verhindern, wenn am entscheidenden achten Spieltag ein Sieg gegen den direkten Abstiegskonkurrenten KSG Gerlingen erspielt wird.

Das Schicksal der "Zweiten" ist dann direkt an das des Regionalligateams aus Metzingen/Tübingen gekoppelt: Steigt dieses nicht aus der Regionalliga ab, so bleibt auch die zweite Mannschaft in der BW-Liga. Die dritte Mannschaft musste zwei 3:5-Niederlagen hinnehmen, gegen den VfL Sindelfingen und die SG Gärtringen/Herrenberg II. Dadurch ist die Meisterschaft für die "Dritte" nicht mehr möglich. Sie wird demnach einen Platz im vorderen Mittelfeld besetzen.

Die vierte Mannschaft verlor zuerst gegen die SV Böblingen mit 1:7. Im zweiten Spiel gegen den VfL Sindelfingen II hatte die "Vierte" schwer zu kämpfen und unterlag mit 2:6. Der letzte Spieltag am 19. März ist für die "Vierte" von großer Wichtigkeit: Um sicher gewährleisten zu können, dass die Mannschaft nicht absteigt, sollte an diesem Spieltag noch einmal gepunktet werden.

Die fünfte Mannschaft hatte nur gegen den TSV Steinenbronn II anzutreten und verlor 1:7. Nach diesem Spieltag steht fest, dass die "Fünfte" nicht abstiegsgefährdet ist und unabhängig vom Ausgang des letzten Spieltages im Mittelfeld landen wird. Die "Sechste" gewann gegen Felldorf 5:3, verlor aber gegen Rottenburg II mit 2:6.