Frauenhandball Vom Thron gestürzt

Dettingen / swp 08.03.2018

Ein früher Rückstand von 2:8 nach 22 Minuten in der Nürtinger Theodor-Eisenlohr-Halle sollte den Dettingerinnen beim TSV Zizishausen II im Kreisliga-A-Topspiel Esslingen/Teck zum Verhängnis werden. Zahlreiche ausgespielte Chancen im Angriff konnten nicht effizient verwertet werden.

Zu diesem Zeitpunkt war es Torhüterin Aenna Roßberg, die Schlimmeres verhinderte und insgesamt fünf gegnerische Siebenmeter-Würfe hielt. Doch es ging ein Ruck durch die Ermstal-Mannschaft und man schaffte es, in den verbleibenden Minuten bis zur Halbzeit noch ein klein wenig zum 12:8 aufzuholen.

Die zweite Halbzeit schien zunächst so weiterzugehen, wie das Spiel startete, denn die Gäste vergaben zwei Siebenmeter. Doch die TSV-Damen gaben in einem ruppigen Spiel nicht auf und kämpften weiter, sodass man fünf Minuten vor Schluss auf 18:16 verkürzte. Wieder einmal verwerteten die Ermstälerinnen ihre Chancen nicht und am Ende stand ein 20:17 für den TSV Zizishausen II.

Jetzt gilt es den Kopf nicht hängen zu lassen und in den kommenden Spielen weiterhin Gas zu geben. Das nächste Heimspiel steht am 17. März um 16 Uhr gegen den TSV Wolfschlugen III an.

TSV Dettingen: Roßberg – Molnar (2), Geiger (6), Zeeb (2), Bauer, Unzeitig (2), Lieb, Rubitzko, Narr, Haas (1), Blome, Eberle, Porstendörfer (4).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel