Turnen Uracher Sieg nach hartem Kampf

Flott unterwegs: Noah Holl am Pauschenpferd.
Flott unterwegs: Noah Holl am Pauschenpferd. © Foto: Privat
Böblingen / swp 09.03.2018

 In einer kleinen Böblinger Schulturnhalle trafen die Uracher Turner erstmals auf die sehr junge Bezirksligamannschaft der SV Böblingen. Beide Teams waren von Anfang an höchst motiviert und präsentierten am Boden starke Übungen. Mit 47,35: 45,90 Punkten triumphierten Aaron Göbel, Manuel Gaßner (je 11,1), Max Haizmann (11,65), Tim Rupprecht (11,7) sowie Andreas Haubensak mit der Tageshöchstwertung von 12,9 Punkten.

Das Gleiche am Seitpferd: Ohne größere Fehler sicherten sich Andreas Haubensak (9,15), Noah Holl (9,75), Philipp Pöthig (10,5) und Tim Rupprecht (12,25) auch diese Gerätepunkte zu Gunsten der Gäste.

Die Wende kam an den Ringen. Hier turnte die Sportvereinigung Böblingen wesentlich schwerere Übungen und gewannen dieses Gerät verdient mit 45,85:44,05. Die Punkte für den TSV Urach holten sich Max Haizmann (10,5), Tim Rupprecht, Philipp Pöthig (je 11,05) und Dominic Kammer (11,45).

Aus Platzgründen wurde die Böblinger Halle in der Pause umgebaut und der Sprung von Eck zu Eck diagonal ausgeführt. Lucas Rau (10,25), Max Haizmann (10,85), Philipp Pöthig (10,95), Andreas Haubensak (11,25) und Tim Rupprecht (11,45) konnten die Sprünge sauber in den Stand springen, doch auch hier entschied das Kampfgericht (Jörg Flohr und Axel Plankenhorn für Urach): die Qualität der Sprünge bei Böblingen war etwas besser. Die jungen Gastgeber holten sich den zweiten Gerätesieg und verkürzten auf 177,55:176,7 Punkte.

Jetzt heißt es Nerven bewahren und die letzten Geräte durch saubere Ausführung zu gewinnen. Die Taktik ging auf: Mit weniger als 1,4 Punkten Abzug turnten Max Haizmann (11,0), Philipp Pöthig (11,2), Tim Rupprecht (11,5) und Andreas Haubensak (11,75) am Barren und konnten sich hier mit sehr knappen 0,5 Punkten Vorsprung beweisen.

Das Finale wollten die Uracher natürlich nicht versauen. Mit Tim Rupprecht (9,1), Philipp Pöthig (9,35), Noah Holl (9,75) und Andreas Haubensak (10,6) wurde den Böblingern keine Chancen gelassen, vorbeizuziehen, und das Reck sowie der Gesamtwettkampf wurde mit 261,8:256,85 gewonnen.

 Am kommenden Sonntag tritt der TSV Urach gegen den Nürtinger Stadtteilklub TB Neckarhausen in der Bad Uracher Ermstalhalle ab 15 Uhr um Bezirksligapunkte an.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel