Reutlingen TVR-Herren marschieren

Ex-TVRler Benjamin Preusch lieferte ein heißes Duell mit seinem Gegner und Freund Andreas Stephan. Preusch kam mit seinem starken Aufschlag zwar zunehmend besser ins Spiel, doch am Ende verlor der Spieler des TC Dettingen.
Ex-TVRler Benjamin Preusch lieferte ein heißes Duell mit seinem Gegner und Freund Andreas Stephan. Preusch kam mit seinem starken Aufschlag zwar zunehmend besser ins Spiel, doch am Ende verlor der Spieler des TC Dettingen. © Foto: Baur
SWP 30.06.2015
Die zweite Herrenmannschaft des Tennisverein Reutlingen setzte ihre Siegesserie weiter fort. Am Sonntag siegten sie im Lokalderby zu Hause mit 6:3 gegen den TC Dettingen/Erms.

Im ersten Heimspiel der Saison konnte nur Leonardo Azzaro sein Einzel nicht gewinnen. Spannend wurde es im Duell zwischen Andreas Stephan und dem Ex-TVRler Benjamin Preusch. Die beiden Freunde lieferten sich ein packendes Spiel. "Es ist immer komisch gegen jemanden zu spielen, den du schon so lange kennst", erklärte Stephan anschließend. Nach gewonnenem ersten Satz ließ die Konzentration etwas nach. Preusch kam mit seinem starken Aufschlag immer besser ins Spiel.

Im entscheidenden Match-Tie-Treak fand Stephan rechtzeitig zurück zu seinem Spiel und sicherte den entscheidenden Punkt zum 5:1 nach den Einzeln.

In den Doppeln mussten die Reutlinger noch zwei Punkte abgeben, die allerdings den dritten Sieg des TVR nicht mehr gefährden konnten.

Weniger glücklich erging es der ersten Damenmannschaft des TVR. Gegen den TC Esslingen 1 verloren sie denkbar knapp mit 4:5. Für eine Überraschung sorgte die erst 14-jährige Hannah Burth an Position sechs. Sie gewann ihr Einzel gegen die nach Leistungsklassen deutlich höher eingestufte Jessica Fernsel im Match-Tie-Break. Auch Anke Wurst und Ana-Maria Nedelcu konnten siegen, sodass es nach den Einzeln zunächst 3:3 stand. Im entscheidenden Doppel zog das Doppel Anke Wurst/Claudia Oravcova im Match-Tie-Break letztlich den Kürzeren.

Trotz der noch sehr jungen Truppe mit vielen Eigengewächsen, haben die Damen nach wie vor das Ziel Klassenerhalt im Blick. Einen tollen Erfolg erzielte auch der TVR-Nachwuchs am Wochenende in der Verbandsliga. Im letzten Gruppenspiel gegen den TA VfL Sindelfingen 1862 machte die erste Juniorenmannschaft den Gruppensieg mit einem 8:1 perfekt. Die TVR-Cracks befinden sich damit in der Aufstiegsrunde um den Einzug in die Oberliga.

Die erste Juniorinnenmannschaft des TVR konnte ebenfalls einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenverbleib in der Verbandsliga verbuchen. 7:2 hieß es am Ende für die Reutlinger. Die nächsten beiden Spiele gegen Degerloch und Backnang entscheiden über den Klassenverbleib des weiblichen TVR-Nachwuchses. "Insgesamt können wir von einem abermals erfolgreichen Wochenende unserer Spitzenmannschaften sprechen", zeigte sich Sportvorstand Matthias Renz zufrieden.