Frauenhandball TusSies müssen gegen den THC ran

Um dieses gute Stück wird am 25./26. Mai in der Porsche-Arena gespielt.
Um dieses gute Stück wird am 25./26. Mai in der Porsche-Arena gespielt. © Foto: Eibner
Bietigheim / Wolfgang Seitz 23.01.2019
Die Halbfinals beim Final Four-Turnier um den DHB-Pokal sind ausgelost.

Das Bundesliga-Spitzenspiel zwischen den bis dato verlustpunktfreien Teams SG BBM Bietigheim und Thüringer HC bot am Mittwochabend den würdigen Rahmen für die Auslosung des Final Four-Turniers. Bietigheim besiegte in einem verrückten Spiel den Deutschen Meister mit 27:24 (10:13). Verrückt deshalb, weil der THC nach 18 Minuten bereits mit 9:2 geführt hatte.

Glücksfee war Timo Hildebrand, der früher als Torhüter des Bundesligisten VfB Stuttgart oft ein feines Händchen bewies. Am Mittwochabend griff er aus Sicht der TuS Metzingen eher ganz tief ins Klo, loste die TusSies gegen den Thüringer HC. Die SG BBM Bietigheim bekommt es dementsprechend mit dem SV Union Halle-Neustadt zu tun, Tabellenletzter in der Bundesliga. Das mutet als Selbstläufer für die SG an.

Traumfinale möglich

„Es ist eben so. Es ist eine Auslosung und kein Wunschkonzert. Wir nehmen es so, wie es ist“, sagte Ferenc Rott, Manager der TuS Metzingen, um dann noch richtig einen rauszuhauen: „So ist ein Traumfinale möglich zwischen der TuS Metzingen und der SG BBM Bietigheim. In Stuttgart kann doch nichts besseres passieren.“ Da hat er natürlich Recht.

Gespielt wird das Olymp Final-Four am 25./26. Mai in der Porsche-Arena. Die Spielansetzungen sind noch nicht durch, werden alsbald festgelegt.

Die TuS Metzingen ist zum dritten Mal in Folge dabei, hat vor zwei Jahren, als die Veranstaltung noch in Bietigheim war, im Halbfinale übrigens gegen Thüringen gewonnen. Vielleicht ein gutes Omen, wobei es noch etwas nachzuholen gilt: Geholt hat die TuS den DHB-Pokal noch nicht, Bietigheim, ebenfalls zum dritten Mal am Start, auch noch nicht. So gesehen wäre das von Rott angedachte Finale aus schwäbischer Sicht natürlich eine ganz feine Sache.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel