Eningen TSV-Nachwuchs glänzt beim Verbandsfinale

Eningen / SWP 06.05.2015
René Herrmann vom TSV Eningen war als Zweitplatzierter der Altersklasse U10 der erfolgreichste Starter des Tischtennisbezirks Alb beim Verbandsfinale der Mini-Meisterschaften. Als Gruppendritter zog er in die Endrunde ein und meisterte das Achtel- und Viertelfinale souverän.

René Herrmann vom TSV Eningen war als Zweitplatzierter der Altersklasse U10 der erfolgreichste Starter des Tischtennisbezirks Alb beim Verbandsfinale der Mini-Meisterschaften. Als Gruppendritter zog er in die Endrunde ein und meisterte das Achtel- und Viertelfinale souverän. Im Halbfinale setzte er sich hauchdünn in fünf Sätzen durch, während er im Endspiel Elias März vom Bezirk Ludwigsburg in drei Sätzen unterlag. Somit verpasste René Herrmann die Qualifikation für das Bundesfinale in Delmenhorst.

In der selben Altersklasse unterlag sein Eninger TSV-Vereinskamerad Daniel Grothues in einem Fünfsatzkrimi im Viertelfinale. In der Altersklasse U8 war für Isabelle Dieter (TSV Betzingen) und Julius Hahn (TSV Eningen) das Viertelfinale ebenfalls Endstation.

Mehr Ergebnisse online unter ttvwh.de/files/2015/breitensport/MinimeisterschaftenVerbandsentscheid_Ergebnisse.pdf