Frauenfußball: Telegramme

Frauenfußball: / swp 21.03.2017

Kellerkinder mucken auf

Durch ein Tor von Isabell Wiedmaier (32.) verlor der nun viertplatzierte SV Gomadingen in der Regionenliga 5 überraschend mit 0:1 beim Vorletzten FC Rottenburg. Der drittplatzierte FC Römerstein trennte sich vom Drittletzten SV Unterjesingen daheim mit einem enttäuschenden 1:1-Remis.

Grafenberg schafft Ligaerhalt

In der Kreisklasse gewann der TSV Grafenberg beim SV DT Esslingen III mit 5,0:3,0 und schaffte damit den Klassenerhalt. Nach einem Auftaktremis von Mannschaftsführer Hartmut Hummel musste Luis Hölger nach Materialverlust aufgeben. Christoph Kolb gelang nach forschem Angriff am gegnerischen Königsflügel der Ausgleich. Die Führung besorgte Dr. Heinrich Schneider, der seinen Kontrahenten matt setzten konnte. Auch Florian Weber krönte seine hervorragende Saison mit einem weiteren Sieg. Beim Stande von 3,5:1,5 bekamen Volker Lang in klarer Remisstellung und Eberhard Hallmann mit einem Mehrbauern in einem Turmendspiel Remisangebote  seitens der Gastgeber und akzeptierten diese. Auch in der letzten Partie remisierte Steffen Thurner am Spitzenbrett.

SGOU-Panne in Schwieberdingen

In der Württembergliga verlor die SG Ober-/Unterhausen bei der HSG Strohgäu in der Schwieberdinger Felsenberghalle mit 16:22 (6:14). Der Tabellenführer war schon zur Pause klar im Vorteil, nach der Pause hielten die Gäste gut mit. SGOU-Teamstatistik: Jud, Schulz —  Werz (1), Wendehost, Reiff (1), Heinrich (2/1), Haux (2), Klingler (1/1), Holzner (1), Seckinger (3), Bertsch (5), Jud.