Turn-Gala TBK-Kinder glänzen bei Premiere

swp 29.12.2016

. „Das war ein toller Auftakt für unsere Tour durch Baden-Württemberg“, freute sich Jörg Hoppenkamps, der Geschäftsführer der STB Marketing und Event GmbH. Bei der Premiere am Dienstag in der mit 1200 Zuschauern restlos ausverkauften Deutenberghalle in Villingen-Schwenningen feierte das Publikum alle Beteiligten mit frenetischem Beifall. Bis einschließlich 15. Januar folgen nun noch 19 weitere Vorstellungen.

Den Auftakt machten die zehn „Rokoko-Damen“ des TB Bad Dürrheim von „Ellys Group“, das BTB/STB Performance Team mit der Musicalsängerin Nadine Stockmann (Ludwigsburg), die den von ihr komponierten Eröffnungssong „Bodies and Beats“ präsentierte, und die Kindergruppe des TB Kirchentellinsfurt. Sie zeigten, was sie schon alles können, und ließen die Erinnerungen an die Olympischen Spiele in Rio noch einmal aufleben.

Zehn Athleten des Powerteams Denmark sorgten für ein Feuerwerk von Sprüngen und Flic-Flacs, „Mundakrobat“ Robeat zeigte, was er an Geräuschen produzieren kann. Acht jungen Damen des Performance Teams zauberten mit LED-Sticks einen „Lichterwirbel“. Die Bundesligaturner Christian Keil, Christian Berczes, Tobias Wolf, Daniel Morres und Dennis Gansjuk brachten Höchstschwierigkeiten auf die Matte. Judith Hauser, Camilla Pfeffer und Karolina Raskina begeisterten als „Trio United“.

Die Russin Alena Ershova ließ verschiedene Artisten-Genres zu einem glanzvollen Gesamtkunstwerk verschmelzen. Dergin Tokmak, Künstlername „Stix“, erkrankte im Alter von acht Monaten an Kinderlähmung. Heute ist er einer der weltbesten Breakdancer – mit Krücken. Humor und gute Laune prägten die Trampolinshow der „Sumo-Boys“.

Die Verbindung zwischen Rhythmischer Sportgymnastik und Musik präsentierten die RSG-Turnerinnen und Nadine Stockmann, die die Bänderkür besinnlich-ruhig begleitete. Im krassen Gegensatz dazu stand Robeat, der mit seiner Beatbox Musikstücke anders intonierte. „Don’t worry“ setzten danach die acht Mädels des Performance Teams gekonnt in Szene, ehe Turnakrobaten mit Kraftakten die Deutenberghalle zum Jubeln brachten. Der Welt- und Vize-Weltmeister im Rhönradturnen, Marcel Schawo, beherrscht sein Turngerät wie kein Zweiter. Die vier Russen von Atlantis ließen ihre Körper zu Traumbildern und märchenhaften Figuren verschmelzen. 

Info Die Turn-Gala ist am Sonntag, 8. Januar, auch in Tübingen zu sehen. Kartenbestellungen für alle Veranstaltungen unter www.turngala.de, unter ☎ (07 11) 28077-277 oder über die Sparda-Tickethotline (07 11) 20 06 38 03.