Stefan Rabausch auf Hawaii

Stefan Rabausch erlebt heute den Traum vieler Triathleten, wenn er beim legendären Ironman auf Hawaii an den Start geht. Foto: pr
Stefan Rabausch erlebt heute den Traum vieler Triathleten, wenn er beim legendären Ironman auf Hawaii an den Start geht. Foto: pr
CZA 13.10.2012
Unter den rund 2000 Startern aus aller Welt - darunter 170 Deutsche - die beim Ironman Hawaii in Kailuna-Kona ins Rennen gehen, befindet sich mit Stefan Rabausch heute nur ein einziger Triathlet der Region.

Michael Göhner und Michael Wetzel hatten die in der Elite-Klasse angestrebte Qualifikation jeweils knapp verpasst. Am vergangenen Samstag flog der in Altenriet wohnhafte einstige Landesliga-Fußballer des TSV Eningen, Stefan Rabausch, von Frankfurt aus über den großen Teich in Richtung des Urlaubsparadieses Hawaii. Begleitet von seinem Trainingspartner Julian Geiger. Am heutigen Samstag um 7 Uhr Ortszeit wird der in Eningen arbeitende Physiotherapeut und Personaltrainer am Start des härtesten und berühmtesten Langdistanz-Triathlons der Welt stehen. Die Qualifikation dafür hatte der zweifache Familienvater bei der Ironman-EM, im Juli in Frankfurt am Main, als Siebter seiner Altersklasse M40 geschafft. Die Grundlagen dafür hat sich der sympathische Dreikämpfer bei vielen Trainingseinheiten hart erarbeitet: "Die letzten fünf Monate pro Woche 15 bis 20 Stunden mit rund 250 Kilometer Radfahren, 60 Kilometer Laufen und acht bis zehn Kilometer Schwimmen." Bei seinem nach 2008 zweiten ,,Höllenritt" über die Pazifikinsel erwartet den Triathlon-Amateur reinsten Wassers hohen Respekt einflößendes: 3,8 Kilometer Schwimmen im offenen Meer, 180 Kilometer Rad fahren entlang Lavafelder und abschließendes 42,195 Kilometer Laufen - bei Hitze von bis zu 40 Grad und starkem Gegenwind. "Ich bin gut vorbereitet, will den Wettkampf genießen und Spaß haben", so Rabausch kurz vor seiner Abreise. Und: "Meine Finisherzeit von 2008 war 10:29:05 Stunden, diesmal möchte ich eine Zeit unter zehn Stunden erreichen."

Auf Hawaii geht es um WM-Titel und Platzierungen, auch in den Altersklassen. Ein hochkarätiges Event, dass laut Veranstalter mehr als 50 Millionen Menschen weltweit mitverfolgen werden. Infos aktuell auf www.rabausch-training.de.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel