Leichtathletik Station drei in Reutlingen

Die Starterfelder beim Alb-Gold Winterlauf-Cup werden immer größer. Trotzdem darf auch am Samstag jeder mitmachen, der sich rechtzeitig anmeldet.
Die Starterfelder beim Alb-Gold Winterlauf-Cup werden immer größer. Trotzdem darf auch am Samstag jeder mitmachen, der sich rechtzeitig anmeldet. © Foto: BeLa Sportfoto
Am Samstag / swp 07.02.2019

Am Samstag folgt der nächste Lauf des diesjährigen Wettbewerbs zum Alb-Gold Winterlauf-Cup. Durch den späten Beginn der Faschingsferien können die vier Läufe in diesem Jahr dicht hintereinander in 14-tägigem Abstand durchgeführt werden.

Mit jeweils über 700 Teilnehmern bei den ersten beiden Läufen, startete die Winterlaufreihe wieder außerordentlich erfolgreich. Nach den Veranstaltungen am 12. Januar in Reutlingen und am 26. Januar in Pliezhausen-Gniebel, geht es nun wieder zurück nach Reutlingen. Die verschiedenen Läufe über die Schülerstrecke und über fünf und zehn Kilometer werden erneut vor der Haupttribüne des Stadions an der Kreuzeiche gestartet, der Streckenverlauf weicht jedoch etwas von jenem des ersten Laufes ab, damit ist für mehr Abwechslung gesorgt.

Die zahlreichen Helfer der IGL Reutlingen stehen in den Startlöchern für die Organisation der Läufe sowie für die Verpflegung der Teilnehmer im Zielbereich und den hoffentlich zahlreichen Zuschauern. Hierzu wird im Foyer der Haupttribüne des Kreuzeichestadions ein großes Angebot an Kuchen und weiteren Speisen und Getränken zur Verfügung stehen.

 Das Lauf-Programm

Unmittelbar vor den Läufen findet die Übergabe der diesjährigen Spende der vier Vranstalter des Winterlauf-Cups statt. Die insgesamt 1000 Euro, die von den Vereinen TSG Reutlingen, LV Pliezhausen, IGL Reutlingen und TSV Trochtelfingen gespendet werden, gehen in diesem Jahr jeweils zur Hälfte an das Reutlinger Spendenparlament sowie an den Kinderschutzbund Reutlingen.

Um 14 Uhr fällt am Samstag der erste Startschuss mit dem Schülerlauf, dieser ist Teil der Laufserie des AOK Kids-Cups in der Region Neckar-Alb.

Um das erwartete Gedränge beim Hauptlauf etwas abzumildern, und nachdem es sich bei den anderen Läufen bewährt hat, werden die Läuferinnen und Läufer über die Fünf-Kilometer-Distanz bereits um 14.20 Uhr auf die Strecke geschickt. Somit kommen auch die Teilnehmer dieses Laufs besser zur Geltung und können von den Zuschauern an der Strecke dementsprechend gewürdigt werden.

Der Hauptlauf über zwei Runden startet wie gewohnt um 14.30 Uhr.

Entscheidung vertagt

Nach den ersten beiden Läufen und zwei Siegen führt Lorenz Baum (LAV Stadtwerke Tübingen) in der Gesamtwertung über zehn Kilometer vor Daniel Noll (TSV Glems). Da er jedoch wegen der zeitgleich stattfindenden baden-württembergischen Crossmeisterschaften nicht am Start sein kann, wird am Samstag noch keine Entscheidung um den Gesamtcup fallen.

Bei den Frauen ist Stefanie Kuhnert (VfL Pfullingen) nach ebenfalls zwei ersten Plätzen an der Spitze der Gesamtwertung. Sie kann sich mit einem Sieg bereits die Gesamtwertung sichern. Um die folgenden Plätze streiten sich noch mehrere Läuferinnen.

Über die kürzere Strecke (fünf Kilometer) führen Nicolas Mann (Post SV Tübingen) vor Luca Hauser (TSV Glems) sowie Ricarda Rapp (TSV Stetten a.k.M.) vor Franziska Sonnet (VfL Waiblingen).

Nachdem bei den ersten beiden Läufen das Wetter für die Läufer zwar gut, aber für die Zuschauer durch den Wind und die winterlichen Temperaturen doch etwas unangenehm war, zeigt sich am kommenden Samstag vielleicht auch mal wieder die Sonne. Bei schönem Wetter kommen erfahrungsgemäß noch einige Läuferinnen und Läufer hinzu, die sich bis eine Stunde vor dem Start nachmelden können. Hier könnte es auch, wie in der Vergangenheit, noch zu der einen oder anderen interessanten Nachmeldung kommen mit weiteren Spitzenläufern aus der Region.

Info Voranmeldungen sind noch bis zum 7. Februar, 20 Uhr, unter www.sifi-timing.de online möglich. Alle Informationen zum Alb-Gold Winterlauf-Cup 2019 finden sich unter www.winterlauf.alb-gold.de sowie auf der Seite des Veranstalters, www.igl-reutlingen.de.
Der Winterlauf-Cup endet mit dem Finale am 23. Februar in Trochtelfingen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel