Frauenhandball Spiel genießen und zwei Punkte holen

Nina Silva da Costa wird bei der TuS II fehlen.
Nina Silva da Costa wird bei der TuS II fehlen. © Foto: Eibner
Waiblingen / wose 09.03.2018

Am vergangenen Sonntag hat die TuS Metzingen den (ehemaligen) Tabellenführer SG BBM Bietigheim II mit 31:19 rasiert, packte eine prächtige Leistung aus, wurde aber auch vorbildlich aus der ersten Mannschaft unterstützt. Das Quartett Amega, Kobylinska, Ingenpaß und Karlsson trug nicht unwesentlich zum Kantersieg bei.

Jetzt steht das Spiel beim Schlusslicht FSG Waiblingen-Korb II an. TuS-Trainerin Edina Rott versucht gar nicht, die Favoritenrolle ihres Teams kleinzureden, mahnende Worte dürfen freilich nicht fehlen. „Jedes Spiel muss erst gespielt werden. Die geben nicht auf, haben gar nicht so schlechte Ergebnisse und werfen viele Tore“, so Rott. Das sonntägliche Ziel ist aber klar: „Wir wollen gewinnen.“ Was auch sonst.

Wie eigentlich immer, steht hinter der Aufstellung zumindest ein Fragezeichen. Wer von oben kommt ist abhängig von dem, was am Samstag in Bad Wildungen passiert. Monika Kobylinska wird dort sicherlich mehr Spielanteile bekommen, sodass sich im Hinblick auf eine drohende Überbelastung nach der vor kurzem erst auskurierten Verletzung der Zweitjob nicht unbedingt aufdrängt.

Es wird aber Hilfe kommen, ist sich die Trainerin sicher, weshalb sie guten Gewissens das junge Talent Nina Silva da Costa in der A-Jugend spielen lassen kann. „Wir sind stärker, müssen das aber auch auf die Platte bringen, über 60 Minuten konzentriert sein“, wird Edina Rott ihren Mädels einschärfen. Nur dann wird es so kommen, wie es sich die Trainerin erhofft: „Den Handball genießen und zwei Punkte sammeln.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel