Tübingen / swp  Uhr

Am Sonntag traten die Reutlingen Woodpeckers in der Baseball-Landesliga auswärts gegen die Tübingen Hawks an. Trotz des fantastischen Wetters stand dieses Baseballduell für Reutlingen unter keinem guten Stern. Hatten die Spechte im Hinspiel Ende Juni eine starke Teamleistung mit einem eindeutigen Sieg gegen die Zweite Mannschaft der Habichte aus Tübingen gezeigt, war es den Achalmstädtern bei diesem Rückspiel nicht möglich, eine ähnliche Leistung wieder abzurufen. Das Reutlinger Team schien einen Blackout zu haben. „Man hat das Gefühl, dass all die hart antrainierten Fähigkeiten auf der Strecke blieben“, beschreibt Trainer Jonas Heim die Situation. Die Woodpeckers ließen ordentlich Federn und mussten sich nach nur fünf Innings mit 4:19 geschlagen geben. Besonders in der Defensive schienen die Reutlinger unachtsam zu sein. Auch in der Offensive gab es keine Highlights, die diesem Spiel noch eine Wende geben konnte. Auch diverse Pitcher-Wechsel konnten die Situation nicht verbessern. Gäste-Trainer Heim war ratlos über die Unkonzentriertheit der Spieler. „Meine Woodpeckers haben sich in diesem Match zu viele Fehler geleistet, welche von den Hawks II aus Tübingen konsequent ausgenutzt wurden.“

Reutlingen bleibt jedoch trotz dieser Niederlage auf Platz vier der Landesliga-1-Tabelle, immer noch einen Platz vor den Tübingern.

Am kommenden Sonntag, 6. August, empfangen die Woodpeckers in ihrem Baseballpark in der Sickenhäuser Straße 202 in Reutlingen den Letztplatzierten aus der Landesliga 1, die Renegades aus Schwäbisch Hall. In ihrem Nest werden die Spechte beweisen müssen, dass die Spielleistung in Tübingen tatsächlich nur ein Ausrutscher war.

Habichte als großer Bruder der Spechte

Die Tübingen Hawks gehören zu den ambitioniertesten Baseballklubs Baden-Württembergs. Die Erste Mannschaft der Habichte pendelt seit Jahren zwischen 1. und 2. Bundesliga hin und her, ist derzeit wieder im Unterhaus angesiedelt. Zuletzt gab es zwei bittere Niederlagen mit 0:5 und 3:4 gegen die Stuttgart Reds II. Die Zweite Mannschaft gehört der Landesliga an, trifft dort auf den kleinen Nachbarn aus Reutlingen.   Die Jugend spielt in der Verbandsliga und die Damen der Hawks feierten vor kurzem als ungeschlagener Verbandsligameister im Softball den Aufstieg.