Senioren rocken den Tegelberg

DICZ 12.08.2014

Waren es im Vorjahr noch acht Bergläufer unserer Region, die beim Tegelberglauf in der oberbayerischen Gemeinde Schwangau an den Start gingen, hatten sich zur 13. Auflage des Traditionslaufs diesmal "nur" zwei Berglauf-Senioren auf den Weg gemacht.

Werner Steinhilber von der LG Steinlach und der für den VfL Ostelsheim startende Pfullinger Wolfgang Nehring waren es, die den acht Kilometer langen und 920 Höhenmeter aufweisenden Berglauf-Parcours in Angriff nahmen. Über Forst- und Waldwege hinweg demonstrierten sie Stärke und finishten beide als souveräne Sieger ihrer jeweiligen Altersklasse. Der 61-jährige Steinhilber beherrschte seine Konkurrenten der M60 mit der Zeit von 51:03 Minuten und einem Vorsprung von 3:31 Minuten auf den Zweitplatzierten. Als 19. der Gesamtwertung konnte er 165 erfolgreiche Teilnehmer hinter sich lassen.

Und auch der um sieben Jahre ältere Nehring präsentierte sich stark. Mit Start an der Tegelbergstation und Ziel an der 1720 Meter hoch gelegenen Panoramagaststätte Tegelberg tauchte der Echaztäler schon 56:37 Minuten nach dem Startschuss im Ziel auf. Stolze 3:27 Minuten lag er da vor seinem härtesten Konkurrenten. Als 50. der Gesamtwertung stand er bei der Siegerehrung der M65 auf dem obersten Treppchen.

Die beiden leistungsstarken Berglauf-Senioren hatten sich für den Tegelberglauf als Training für die Berglauf-Masters-WM 2014, die vom 5. bis 7. September im Stubaital/Tirol stattfindet, entschieden.