Region Römersteinerin und Laichingerin ganz vorne

Region / SWP 02.07.2015
Zeitgleich mit dem Alb Gold Juniors-Cup in Reudern fand in Oberlengenhardt (bei Bad Liebenzell) der lbs-Cup statt. Für das Ski&Bike- Team des TSV Laichingen gingen die Römersteinerin Alexa Fuchs und die Laichingerin Kaya Pfau an den Start.

Zeitgleich mit dem Alb Gold Juniors-Cup in Reudern fand in Oberlengenhardt (bei Bad Liebenzell) der lbs-Cup statt. Für das Ski&Bike- Team des TSV Laichingen gingen die Römersteinerin Alexa Fuchs und die Laichingerin Kaya Pfau an den Start. Zunächst wurde bei den U13-Fahrer/innen die Startaufstellung durch eine Prüfung im Technikparcours und im Slalom bestimmt.

Im Slalom gelang Alexa Fuchs die zweitbeste Zeit (vier Punkte) hinter der Techniksiegerin Ellen Sansonnens von der SpVgg Warmbronn. In der Techniksektion allerdings strauchelte die Römersteinerin im letzten Abschnitt und musste sich mit drei von fünf Punkten zufrieden geben. Kaya Pfau ergatterte bei der Technik vier Punkte und beim Slalom drei.

Im anschließenden Crosscountry-Rennen starteten die beiden Ski & Bike-Teamkolleginnen punktgleich zusammen im vierten Startblock, mit einer Zeitstrafe von 15 Sekunden gegenüber der Führenden, gemeinsam mit 25 Jungs.

Die anspruchsvolle Drei-Kilometer-Runde über glitschige Stein- und Wurzelpassagen, extra angelegte, kurvige Singletrails und eine steile Rampe stellt die Sportler/innen vor eine harte Probe: Technik, Kondition und Kletterfähigkeit waren hier gefragt.

Ihr erst zweites Rennen dieser Saison war für Alexa Fuchs eine Standortbestimmung nach langer krankheitsbedingter Wettkampfpause. Schon in der ersten Runde holten die Teamkolleginnen die mit Zeitvorsprung gestartete Warmbronnerin ein. Am darauf folgenden Anstieg konnte Pfau ihren Vorsprung vor Fuchs weiter ausbauen. In 22:42 Minuten sicherte sich die Römersteinerin Alexa Fuchs hinter der Laichingerin Kaya Pfau (22:13 Minuten) den zweiten Platz.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel