RMC-Radballer trumpfen auf

DICZ 18.12.2013
Die Radball-Mannschaften des 1. RMC Reutlingen, Reutlingen I und II, traten am vergangenen Samstagabend in Offenburg beziehungsweise Merklingen an.

Die Mannschaft Reutlingen I mit Torspieler Thomas Barth und Feldspieler Volker Wischett bekam es in der Offenburger Eichendorff-Turnhalle in der Verbandsklasse mit drei Gegnern zu tun. Gegen den Tabellenzweiten Offenburg I setzte es für die RMC-ler eine 4:5-Schlappe, nachdem man zur Pause bereits mit 1:3 ins Hintertreffen geraten war. Hart umkämpft war auch die Partie gegen den Tabellenführer Sulgen I. Nachdem Barth/Wischett zur Pause 2:1 vorne lagen, zogen sie danach auf 4:1 davon und mussten am Ende doch noch zittern, ehe der 4:3-Sieg in trockenen Tüchern war. In ihrem dritten und letzten Spiel des Abends ließen sie ihrem Gegner Offenburg II nicht den Hauch einer Chance. Scheinbar mühelos zogen die Reutlinger auf 6:0 davon. Am Ende stand ein souveräner 7:0-Sieg. In der Tabelle steht das RMC-Duo mit nur geringem Abstand zu Platz drei auf dem siebten Rang. "Unser erklärtes Ziel ist Platz fünf", so Wischett zuversichtlich.

Das in der Bezirksklasse Staffel 2 beheimatete Duo Thomas Mangold und Jörg Scheika hatte in der Merklinger Festhalle anzutreten. In all ihren vier Spielen des Abends schienen die beiden erst in der zweiten Spielhälfte aufzuwachen und gewannen nach jeweils eher schwachem Beginn alle Partien souverän. In ihrem ersten Spiel gegen Merklingen I lagen sie ebenso wie in der zweiten Partie gegen Prechtal V zur Pause jeweils 1:2 hinten. Erst danach warfen sie ihre Technik und Routine in die Waagschale und gewannen mit 6:3 beziehungsweise 5:3. Auch im Spiel gegen Offenburg III taten sich die Reutlinger zunächst schwer. 2:2 stand es zur Pause, danach überrannten sie das gegnerische Duo und durften letztlich einen 9:2-Triumph bejubeln. Lauffen III gelang es, sich gegen die RMC-Radballer eine Halbzeit lang zu wehren. Nachdem man den Lauffenern aber in der zweiten Hälfte weitere drei Toren einschenkte, stand ein 5:1-Sieg zu Buche.