Fechten Reutlinger holen „Ulmer Schachtel“

Ulm / swp 04.07.2017

Im Mannschaftswettbewerb des Donaupokals gingen am 1. und 2. Juli drei Reutlinger Teams an den Start. Bei den Aktiven trat das Trio Bastian Lindenmann, Dominik Geckeler und Gerrit von Laue an. Das eingespielte Team dominierte den Wettkampf bis zum Schluss und sie ließen ihren Gegnern keine Chance. In Top-Form marschierten die Reutlinger ungeschlagen in das Finale. Im entscheidenden Kampf gegen Heidenheim gingen sie früh in Führung und konnten ihren Vorsprung halten. Mit 45:34 Treffern machte das Team der TSG Reutlingen den Turniersieg perfekt und krönte sich mit der begehrten „Ulmer Schachtel“ als Sieges­trophäe.

Ihre Vereinskollegen im jüngeren Jahrgang zogen nach. In der A-Jugend-Mannschaft konnten sich Louis Röhm, Dominik Geckeler und Raphael Lutz ebenfalls ins Finale fechten, wo sie jedoch den Kampf gegen Heidenheim verloren geben mussten und damit Platz zwei belegten. Bei den Schülern kämpften sich Nico Geckeler, Alexander Kühbauch und Leopold Heusel ebenfalls nach vorne und konnten mit der Bronzemedaille den Medaillensatz komplett machen.