Marl/Reutlingen Reutlinger Faustballer Deutscher "Vize"

Marl/Reutlingen / SWP 03.07.2015
Mit einem tollen zweiten Platz kehrten die Faustballer der Behinderten-Sportgemeinschaft Reutlingen im SSV Reutlingen von der Deutschen Meisterschaft im Hallenfaustball aus Marl zurück.

Recht mühsam kamen die Reutlinger Faustballer in ihrem ersten Spiel in Tritt und mussten gegen das Team aus Dortmund um jeden einzelnen Punkt hart kämpfen. Am Ende konnte dieses Match mit 29:19 gewonnen werden.

Gegen den Gastgeber und Ausrichter dieser DM, die RBSG Marl-Hüls, entwickelte sich ein spannendes und teilweise dramatisches Spiel, wobei sich beide Mannschaften nichts schenkten und verbissen um jeden Ball kämpften. Mit 23:18 sicherte sich das Team um Schlagmann Wilfried Witt auch dieses Match zu ihren Gunsten.

Mit einer Top-Leistung gegen den vielfachen Deutschen Meister aus Weiden in der Oberpfalz sicherten sich die Achalmstädter mit 26:16 den dritten Sieg bei dieser DM.

Im letzten Vorrunden-Spiel traf die Reutlinger dann auf den ebenfalls verlustpunktfreien Gegner aus Offenburg (LV Baden). Schnell wurde klar, dass das badische Team sehr gut und ausgeglichen besetzt war und auch in schwierigen Situationen immer eine passende Antwort parat hatte. Mit 15:25 ging dieses Spiel recht klar und deutlich verloren und trotzdem konnte man im Reutlinger Lager mit der Ausgangssituation für die Rückrundenspiele zufrieden sein.

Zum Rückrundenstart hieß der Gegner wieder Dortmund und diesmal hatten die Reutlinger Versehrten-Faustballer ihren Gegner von Beginn an ganz gut im Griff und konnten ihr gewohntes Spiel aufziehen. Mit 29:21 ging man als Sieger hervor, wobei zum Schluss die Konzentration etwas nachließ. Auch im nächsten Spiel gegen Marl-Hüls merkte man dem Team an, dass es die gute Leistung des Vortages wiederholen wollte und sehr engagiert zur Sache ging. Mit 25:17 wurde auch diese Aufgabe sehr gut in die Tat umgesetzt.

Gegen den bayrischen Meister aus Weiden knüpfte man ebenfalls an die gute Leistung an und siegte souverän mit 29:13.

In einem hochklassigen und sehr spannenden Spiel gegen den badischen Meister aus Offenburg versuchten die Reutlinger mit einer sehr starken Leistung den möglichen Gesamtsieg bei dieser Meisterschaft noch zu erreichen.

Die große Klasse und Ausgeglichenheit des Offenburger Teams ließ sich dann aber nicht ganz verwirklichen und mit einer 18:19-Niederlage verabschiedete sich die Reutlinger Mannschaft von dieser Deutschen Meisterschaft.

Mit diesem zweiten Platz konnte das recht junge Team aus der Achalmstadt zufrieden sein, denn es hatte nur gegen den stark aufspielenden Deutschen Meister verloren.

Endplatzierung

1. BSG Offenburg 190:103 Bälle, 16:0 Punkte

2. VSG Reutlingen 194:148 Bälle, 12:4 Punkte

3. BVS Weiden 151:160 Bälle, 8:8 Punkte

4. RBSG Marl-Hüls 140:171 Bälle, 4:12 Punkte

5. BSG Dortmund 127:220 Bälle, 0:16 Punkte

Folgende Spieler waren an diesem Erfolg beteiligt: Wilfried Witt, Michael Bayer, Dirk Schäfauer, Rüdiger Schnalke, Thorsten Schäfauer, Hans Eitel.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel