Podiumsplatz für den SV Hülben

In der Gesamtwertung der Nachwuchsliga Süd (erster und zweiter Wettkampftag zusammen) belegt der SV Hülben den guten dritten Platz. Die Teilnahme am Finalwettkampf ist aber noch ungewiss. Foto: Privat
In der Gesamtwertung der Nachwuchsliga Süd (erster und zweiter Wettkampftag zusammen) belegt der SV Hülben den guten dritten Platz. Die Teilnahme am Finalwettkampf ist aber noch ungewiss. Foto: Privat
SWP 14.11.2013
Die Nachwuchsliga zeigt, dass der SV Hülben gute Nachwuchsturnerinnen in seinen Reihen hat. Sechs Teams kämpften in Nürtingen-Neckarhausen.

Am Sonntag wurde in Neckarhausen der zweite Wettkampf der Nachwuchsliga Süd im Turnen ausgetragen. Mit dabei waren die Mannschaften des TB Neckarhausen, Heidenheimer SB, TV Wetzgau, VfL Pfullingen und SV Hülben.

Für den SV Hülben starteten Luana Haase, Melanie Burdukov, Carina Kraiser, Kim Kuchenbecker, Liliana Eisele und Finja Stach. Auf Antonia Schwarz, eine der vier Stammturnerinnen der Mannschaft, musste wegen Krankheit verzichtet werden. So gab es an diesem Wettkampftag nur drei Turnerinnen, die alle vier Geräte turnen konnten.

Der Wettkampf begann für den SV Hülben am Stufenbarren. An diesem Gerät kamen die Übungen von Kim, Carina und Melanie in die Wertung. Sie zeigten freie Felgen, Flugteile und Riesenfelge. Sogar die beiden Jüngsten, Finja und Liliana, haben ihre Übungen gut geturnt und mit einem Wertteil bereichert. Am Schwebebalken bewiesen Kim, Carina und Melanie ihre Klasse. Die erzielten Punkte für ihre Übungen mit guten Sprüngen, Radwenden und Flick-Flacks waren einige der Höchsten, die an diesem Gerät vergeben wurden. Auch am Boden turnten Finja und Luana gute Übungen, aber in das Endergebnis flossen wieder die Noten von Kim, Carina und Melanie. Am Sprung gab es ebenfalls drei gute Bewertungen für die drei Mädels. So muss man sagen, dass Kim Kuchenbecker, Carina Kraiser und Melanie Burdukov das Ergebnis des Wettkampftages zu dritt erturnt haben und dafür ein großes Lob verdienen. Es reichte zwar an diesem Tag nur für Platz vier, 0,3 Punkte vom dritten Platz entfernt sicherte aber in der Gesamtwertung der Nachwuchsliga Süd (1. und 2. Wettkampftag zusammen) den guten dritten Platz, einen Platz auf dem Podium.

Ergebnisse des 2. Wettkampftages:

1. TB Neckarhausen 129,20

2. Heidenheimer SB 128,75

3. TV Wetzgau 125,10

4. SV Hülben 124,80

5. VfL Pfullingen 96,95

Gesamtwertung der Nachwuchsliga Süd:

1. Heidenheimer SB 256,25

2. TB Neckarhausen 255,60

3. SV Hülben 249,45

4. TV Wetzgau 249,25

5. VfL Pfullingen 188,20

Einzelwertung des 2. Wettkampftages:

1. Mohr, Ann-Kathrin(TV Wetzgau) 46,00

2. Burdukov, Melanie (SV Hülben) 45,20

3. Erb, Johanna (TB Neckarhausen) 44,60

6. Kraiser, Carina (SV Hülben)

42,35

Die Teilnahme am Finalwettkampf ist noch ungewiss, möglicherweise erhält die Hülbener Mannschaft kurzfristig eine Zusage.