One Team Fight Night Pireva ist neuer Weltmeister

Kämpfer, Organisatoren und Familienmitglieder von Athleten beim großen Reutlinger Kampfsportabend in Rommelsbach (von links): Frasher Pireva, Nebil Younan, Kevin Maier (leicht verdeckt), Kiara Maier (vorne), die Freundin von Bledion Pireva (leicht verdeckt), Bledion Pireva, Bernardo Martorano, Alex Maciejewski, Tyson Gerstl, Elias Younan und Arber Pireva (beide rechts vorne).
Kämpfer, Organisatoren und Familienmitglieder von Athleten beim großen Reutlinger Kampfsportabend in Rommelsbach (von links): Frasher Pireva, Nebil Younan, Kevin Maier (leicht verdeckt), Kiara Maier (vorne), die Freundin von Bledion Pireva (leicht verdeckt), Bledion Pireva, Bernardo Martorano, Alex Maciejewski, Tyson Gerstl, Elias Younan und Arber Pireva (beide rechts vorne). © Foto: Privat
Reutlingen / swp 13.04.2018

Mehr als 700 Zuschauer in der fast ausverkauften Reutlinger Wittumhalle beim BZN Rommelsbach feierten den neuen Weltmeister, den Reutlinger Bledion Pireva, welcher am Samstag den Titel in der Gewichtsklasse bis 72,5 Kilogramm des Weltverbandes AFSO (All Fighting System Organisation) im Kickboxen gewinnen konnte.

Nach harten fünf Runden schnallte sich der Teamkollege von Dani Traore, welcher letztes Jahr an gleicher Stelle zum Weltmeister gekürt wurde, den Siegergürtel um. Sein Gegner Bernardo Martorano aus Italien hatte zwar ebenfalls gute Momente, wurde aber immer wieder durch Konteraktionen des Reutlingers in die Schranken gewiesen.

Wittumhalle bebt

Mit guten Boxkombinationen und harten Kicks hielt Bledion seinen Gegner immer wieder auf Distanz und holte somit auch verdient den Titel nach Hause. Die Wittumhalle bebte jedoch nicht nur während dieses Kampfes.

Der ganze Abend im Reutlinger Norden war ein reinster Hexenkessel. Nebil Younan, der Veranstalter, welcher auch Inhaber des One Team Kampfsportgyms ist, hatte bei der Organisation der Veranstaltung alles richtig gemacht. Die Kämpfe waren spektakulär und sehr unterhaltsam.

In einem Showkampf traten zwei Kinder (Kiara Maier und Elias Younan) des One Team Kampfsportgyms gleich zu Beginn aufeinander. Voller Konzentration zeigten die Kleinsten, dass sie den erfahrenen Kämpfern in nichts nachstehen. Mit tollen Aktionen und äußerst fokussiert begeisterten sie die Zuschauer in Rommelsbach. Auch der Einlauf von Kiara Maier war ein Highlight des Abends. Eigentlich ist Dani Traore (Weltmeister und Kindertrainer im One Team Kampfsportgym) national und international für seine Tanzeinlagen auf dem Weg zum Ring bekannt. Umso überraschender war es, dass Kiara dies ebenfalls vollführte. Die Freude der Zuschauer war kaum zu übersehen.

Aufgrund einer Verletzung konnte Dani Traore dieses Jahr nicht kämpfen. Dafür im Einsatz war aber sein Bruder Badri Traore, welcher wie sein Dani ebenfalls in Rumänien schon vor 52 000 Zuschauer live auf Eurosport kämpfte.

Auch Badri Traore wurde  schon einmal Weltmeister im Verband ISKA. Nach einer mehr als einjährigen Verletzungspause konnte er sich in einem der spektakulärsten Kämpfe des Abends gegen den starken und bekannten Franzosen Camara ein Unentschieden erkämpfen. Sein Coach Alexander Maciejewski sah Badri zwar vorne, nahm aber das Urteil fair entgegen.

Im dritten Profiboxkampf konnte der Reutlinger Victor Daniel seinen dritten Sieg  für sich verbuchen. Nach zwei KO-Siegen musste Victor diesmal über die Runden gehen. Sein Gegner Juri Zizer konnte aber über die Distanz von vier Runden keine Akzente setzen und gab sich trotz seiner überragenden Nehmerqualitäten klar geschlagen. Victor Daniel dominierte den Kampf von Beginn an und setzte seinen Gegner immer wieder unter Druck. Der erhoffte KO-Sieg blieb ihm freilich nicht vergönnt.

Geld für gute Sache

Die One Team Fight Night war ein riesiger Erfolg und das One Team Kampfsportgym Reutlingen um Headcoach Alexander Maciejewski kann mit einer Bilanz von einer Niederlage,  zwei Unentschieden und zwei Siegen erfolgreich sowie zuversichtlich in die Zukunft schauen.

Nicht zu vergessen: Am Rande der Veranstaltung wurden mehr als 1800 Euro Spendengelder für die Arche Intensiv Kinder gesammelt.