Max Dapp schnellster Reutlinger

Max Dapp von der TSG wurde Dritter in 31:33 Minuten. Foto: Czapalla
Max Dapp von der TSG wurde Dritter in 31:33 Minuten. Foto: Czapalla
DIETMAR CZAPALLA 13.11.2012
Bei der 28. Auflage des Hohenzollern-Berglaufs konnte der ausrichtende SC Hechingen trotz nass-kalter Witterungsbedingungen 363 Läuferinnen und Läufer im hoch gelegenen Ziel verbuchen.

Der 27-jährige Kenianer Philip Kiptoo Rutto (Team Sport Klos) in 29:24 und die um ein Jahr jüngere Corona Leiber (LT Furtwangen) als 65. der Gesamtwertung in 39:30 Minuten sind die Sieger der 28. Auflage des Hohenzollern-Berglaufs. Bei nass-kalter Witterung galt es auf der 8,1 Kilometer langen Strecke 365 Höhenmeter zu bewältigen.

Unter den 363 Teilnehmern im Ziel, darunter 57 Frauen, machten Langstreckler des SV Ohmenhausen besonders auf sich aufmerksam. Max Dapp - excellenter Triathlet der TSG Reutlingen - als Dritter in der Zeit von 31:33, der unverwüstliche Metzinger Italiener Luigi De Franceschi als Fünfter und Sieger seiner Altersklasse M45 in 33:04 sowie Florian Neu, der als Zehnter der Gesamtwertung und Zweiter der M30 in 33:31 Minuten finishte. Unter die Top ten schafften es auch der Eninger Triathlet Stefan Rabausch als Sechster gesamt und Sieger der M40 in 33:05 Minuten sowie Alexander Görzen, der als Achter 33:24 Minuten nach dem Startschuss total durchnässt ins Ziel lief.

Plätze auf dem Siegertreppchen erzielten auch Klaus Eppler (TSV Meßstetten) als Erster der M50 in 36:29, Werner Dreher (LV Pliezhausen 2012) als Dritter der M60 in 40:15, Gerhard Böhrer als Erster der M65 in 40:28 und Christina Moldowan (beide SSV Reutlingen) als Erste der W50 in 47:24 sowie Kuni Röcker (CVJM Hülben) als Zweite der W60 in 50:49 Minuten.

Weitere Ergebnisse: Florian Vek (LV Pliezhausen 2012) 34:40, Andreas Steinlen 38:01, Andrej Schmidt 41:52 und Katrin Kommer (alle SV Ohmenhausen) 44:40, Kevin Dewald 38:46, David Wiedenroth 46:13 und Jürgen Grund (alle Reutlingen) 51:07, Eric Louvard 39:32 und Oliver Glückler (Metzingen) 51:18, Jürgen Schäfer (TSV Kusterdingen) 42:10, Bernhard Schill (SV Auingen) 44:07, Andreas Lingk (Oferdingen) 44:11, David Reusch (Neuhausen/Erms) 45:45, Joachim Sabieraj 47:56 und Nicola Schempp (beide IGL Reutlingen) 51:38 sowie Katja Sulz (Rommelsbach) und Klaus Riexinger (CVJM Dettingen/Erms) zeitgleich in 49:11 Minuten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel