Metzingen Marathon-Splitter

Metzingen / Leopold Freudemann 10.07.2017

NACHTSCHICHT Herbert Dobberstein vom Orga-Team dürfte dieser Tagesrekord nicht zu nehmen sein: Am gestrigen Sonntag nahm er die Schicht um 2 Uhr in der Früh auf, um die Strecke zu sichern. Nach 20 Stunden beendete er seinen Dienst: „Ohne die 300 bis 400 Helfer könnten wir so ein Event nicht stemmen. „Zum Jubiläum nächstes Jahr nehmen wir uns viel vor,“ sagt er.

LIONS-CLUB-ERMSTAL  Stolze 92 Läufer schickte der Lions-Club-Ermstal in die Rennen. Alle mit demselben T-Shirt mit der Aufschrift Haus Matizzo Metzingen. Diesem kommt nun auch die Spende zugute. Der Club heuert Sponsoren an für sogenannte Läuferpakete, besorgt die T-Shirts und der Erlös geht an soziale Einrichtungen. 

DIE MIKROFONE An den Mikrofonen wechselten sich Werner Cornelsen und Gerd Hänsel ab. Letzterer reiste samt Frau aus München an.  Neben den vielen Infos über den Streckenverlauf peitschten sie auch das Publikum an: „Macht mehr Rabbatz“.