Männer streben Top Acht an

FRKA 09.03.2012

Wenn man sich die Meldelisten der diesjährigen Deutschen Crosslaufmeisterschaften ansieht, erkennt man: Alles, was in Deutschland auf den Mittel- und Langstrecken Rang und Namen hat, wird am Samstag in Ohrdruf/Thüringen an den Start gehen.

Neben der deutschen Spitze werden auch sechs Athleten des LV Pliezhausen versuchen, sich so gut wie möglich zu präsentieren. Bereits 2011 machte das Männerteam auf der Mitteldistanz mit einem fünften Platz in der Mannschaftswertung auf sich aufmerksam. In einem Feld mit absoluten Top-Teams wie der LG telis Finanz Regensburg, ist es für Florian Totzauer, Matthias Walker, Boris Rein, Demian Werminghausen und Peter Obenauer das Ziel wieder zu den acht besten Teams zu gehören. Auch das Team der LG Badenova Nordschwarzwald, von den Pliezhäusern bei ihrem Titelgewinn bei den Landesmeisterschaften knapp geschlagen, zählt zur Konkurrenz. Florian Totzauer ist nach seinem starken Lauf über zehn Kilometer am vergangenen Wochenende am Bayerkreuz in Leverkusen auch eine Einzelplatzierung unter den Top 20 zuzutrauen.

Auch Friederike Kallenberg zeigte in Leverkusen eine gute Form. Allerdings ist die Cross-DM eine echte Herausforderung. "Ich bin nicht gerade die geborene Crossläuferin und habe national bisher lediglich Platz 25 als bestes Ergebnis stehen. Und das Feld ist qualitativ richtig stark", erklärt die Langstrecklerin. Auch wenn Sabrina Mockenhaupt verletzungsbedingt fehlt, findet man auf der Starterliste bekannte Namen wie Simret Restle, Susanne Hahn, Antje Möldner-Schmidt und das gesamte Silber-Team der U23 EM im Crosslauf von 2011 mit Corinna Harrer (Regensburg) und den Zwillingen Anna und Lisa Hahner.