Tennis Kein Sieg in der Hitze

Metzingens Nummer eins Gavin van Peperzeel und seinen Mitspielern war am Wochenende kein Erfolg vergönnt.
Metzingens Nummer eins Gavin van Peperzeel und seinen Mitspielern war am Wochenende kein Erfolg vergönnt. © Foto: Axel Grundler
Metzingen / 05.07.2015
Nach dem Doppelspieltag der Tennis-Württembergliga stehen die Herren 1 des TC Metzingen mit leeren Händen da: Klare 2:7-Niederlage beim TC Doggenburg, knappes 4:5 gegen die TSG Backnang.

Dabei hatten sich die TCMler nach ihrem Auftakterfolg vom Vorwochenende viel vorgenommen, traten dann aber nachlässig und mutlos auf der Feuerbacher Heide an. Einzig Thabo Siegler zeigte an Position vier eine formidable Leistung, spielte agil und variabel. Ihm gelang auch der einzige Einzelpunkt für die Gäste. Metzingens Nummer eins, Gavin van Peperzeel, war noch am ehesten an einem Einzelerfolg dran und unterlag erst im Match-Tie-Break dem Kroaten Antonio Sancic. Siegler und van Peperzeel waren anschließende noch im Doppel siegreich und konnten damit einen weiteren Zähler für das Metzinger Team herausspielen.

Im Heimspiel gegen die TSG Backnang zeigte sich die Mannschaft um Teamkapitän Achim Kächele deutlich verbessert. Nach den Einzeln hieß es in einer kampfbetonten Partie 3:3-Unentschieden. Dabei gingen die Einzel Nummer eins bis drei an den TCM, an den hinteren Positionen behielten die Gäste jeweils die Oberhand.

Gavin van Peperzeel siegte für die Heimmannschaft sicher an der Spitzenposition gegen den Brasilianer Silva Caio. Metzingens Marcel Thiel kämpfte sich an Position zwei nach verlorenem ersten Satz beeindruckend ins Spiel zurück und rang Maximilian Hepp schließlich im Match-Tie-Break nieder. Achim Kächele ließ an Position drei Gil Uwe Grund nach 4:3-Führung im zweiten Satz und bis dahin überlegenem Spiel wieder besser ins Spiel kommen und musste noch in den Match-Tie-Break, den er dann wieder für sich entscheiden konnte.

Thabo Siegler stemmte sich an Position vier energisch gegen die Niederlage gegen Kay Bartmann, fand jedoch nicht seine Bestleistung und musste sich letztlich geschlagen geben. Metzingens Youngster Raffael Beck gegen den aufschlagstarken Christopher Papadakis sowie André Heckl gegen Backnangs Routinier Elmar König, unterlagen jeweils in zwei Sätzen.

In den abschließenden Doppeln gelang den Hausherren nur noch ein Siegpunkt im ersten Doppel. Die Doppel zwei und drei gingen jeweils glatt an die Gäste, die damit sehr knapp, aber nicht unverdient als Sieger vom Platz gingen.

Am kommenden Wochenende hat der TC Metzingen spielfrei, bevor zum Abschluss die Auswärtsspiele beim TC Markwasen Reutlingen und beim TC Hechingen anstehen. 

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel