Leichtathletik Katharina Maisch gewinnt Europa-Cup

Silke Euchner 16.03.2017

Die erfolgreiche Kugelstoßerin der TuS Metzingen, Katharina Maisch,  landete bei ihren ersten Einsatz im Nationaltrikot auf dem vierten Platz. Mit ihrer Weite von 15,93 Meter war die 19-Jährige aber trotzdem nicht ganz zufrieden, sie hatte sich deutlich mehr erwartet und gab sich deswegen nach dem Wettkampf ein bisschen frustriert. Den Wettbewerb gewann die 22-jährige Schweden Fanny Roos mit 17,53 Metern.

Die Wertung der teilnehmenden Mannschaften am Europa-Werfer-Cup der U23-Kugelstoßerinnen gewann Katharina Maisch vor Sydney Giampietro (15,17 Meter/Italien) und Lenuta Burueana (15,16 Meter/Rumänien).

Sechs Versuche

„Das Problem am Wettkampf war, dass alle 15 Athletinnen sechs Versuche hatten und der Wettkampf somit über eineinhalb Stunden dauerte und es auch sehr heiß war. Da war es nicht so ganz leicht, die Konzentration hoch zu halten. Zudem war der Kugelstoßring sehr glatt, was bei meiner Drehstoßtechnik auch nicht gerade förderlich ist. Ich habe einfach nicht richtig in den Wettkampf gefunden, trotzdem war der Wettkampf toll und es war ein guter Einstieg um international Erfahrung zu sammeln. Jetzt bin ich gewappnet für den Sommer,“ vermeldete die 19-Jährige voller Zuversicht aus Las Palmas ins Ermstal.

Themen in diesem Artikel