Happiger Auftakt in die neue Saison: Zweitligist Tübingen Hawks war für die Landesliga-Baseballer der Reutlingen Woodpeckers im württembergischen Pokal mehr als eine Nummer zu groß. Die für die Landesliga benötigten Grundlagen in der Reutlinger Defense waren sichtlich vorhanden, konnten aber noch nicht konsequent umgesetzt werden. Was natürlich auch am übermächtigen Nachbarn aus der Universitätsstadt lag. Vor allem der gegnerische Starting Pitcher aus der 2. Bundesliga, welcher letztes Jahr noch in der 1. Bundesliga spielte, machte es den Reutlinger Landesliga-Cracks schwer. Dieses hohe Pitching-Niveau ermöglichte den „Spechten“ fast keine Chancen beim Hitting und somit wenig Möglichkeiten zu punkten.

   Erst gegen Ende dieses Pokalspiels zeigten die Reutlinger „Spechte“, was sie im Wintertraining erarbeitet hatten. Nachdem die Tübinger „Habichte“ ihren Pitcherwechsel vollzogen, konnten die Woodpeckers erste Erfolge am Schlag verzeichnen. Die Bases wurden besetzt, Punkte konnten trotz der letzten Bemühungen und Kraftreserven jedoch nicht mehr erzielt werden.

    So gaben sich die Reutlinger am Ende dieses württembergischen Pokalspiels mit einem Punktestand von 20:0 für die Tübingen Hawks geschlagen. Als Fazit zieht der Coaching-Staff der Woodpeckers, dass die Mannschaft den Baseball spielen kann, den sie sich gemeinsam als Ziel gesetzt haben. „Nach nur einer Woche Training im Freien haben wir unser Potential gezeigt, jetzt muss es nur noch reifen“, erklärt der Reutlinger Trainer Jonas Heim optimistisch.

Dennoch konnten die „Spechte“ mit Unterstützung des Sonnenwetters einen Erfolg mit ihrer Zuschauerzahl verbuchen. Angelockt vom namhaften Gegner Tübingen Hawks und der schönen Aussicht des Ballparks an der Sickenhäuser Straße verfolgten viele Baseballfans von jung bis alt dieses erste Pokalspiel.

 Der realistischere Test erwartet die Reutlingen Woodpeckers gegen die ebenfalls in der Landesliga ansässigen Bretten Kangaroos bei einem Vorbeireitungsduell am 16. April um 14 Uhr im badischen Bretten.

Nächster Heimtermin der Reutlinger Landesliga-Baseballer ist der 23. April, wenn sich ab 16 Uhr die Dritte Mannschaft des zweifachen Deutschen Meisters Heidenheim Heideköpfe in Reutlingen präsentiert.