Leichtathletik Gold für Metzingerin Dunja Koch

Dunja Koch von der TuS Metzingen siegte im Kugelstoßen W40 mit 13,18 Meter und großem Vorsprung vor Birgit Keller (10,79 m).
Dunja Koch von der TuS Metzingen siegte im Kugelstoßen W40 mit 13,18 Meter und großem Vorsprung vor Birgit Keller (10,79 m). © Foto: Silke Euchner
SIEU 19.01.2016
Fünf Medaillen sicherten sich Senioren des Kreises Reutlingen bei den baden-württembergischen Senioren-Hallenmeisterschaften in Sindelfingen.

Dabei erweiterte Dunja Koch (TuS Metzingen) mit ihrem Sieg im Kugelstoßen W40 ihre Medaillensammlung um eine weitere Goldene. Die 42-Jährige gewann zwar souverän mit 13,18 Meter und fast zweieinhalb Meter Vorsprung vor Birgit Keller (10,79 m/LG Sigmaringen), war mit ihrem Auftakt in die Hallensaison aber alles andere als zufrieden. Auf Unverständnis bei den Athleten stieß allerdings auch die Entscheidung der Wettkampfleitung im Vorfeld, anstatt der sonst üblichen sechs Versuche nur vier Mal in den Ring steigen zu dürfen. Am nächsten Wochenende geht Dunja Koch bei den baden-württembergischen Meisterschaften der Aktiven in der Karlsruher Europahalle an den Start und hofft dort bei sechs Versuchen auf eine gehörige Leistungssteigerung.

In der Altersklasse M45 durfte sich Martin Schnitzler (LG Eningen-RT) nach 26,83 Sekunden über 200 Meter über die Bronzemedaille freuen. Dabei blieb der 45-Jährige in der engen Hallenrunde nur knapp vier Zehntel über seiner letztjährigen Freiluftbestleistung. Oliver Hauser (27,80 sec./LV Pliezhausen 2012) belegte in derselben Altersklasse Rang sieben. Walter Müller (TSV Urach) hatte im Duell um den Stabhochsprungtitel der Senioren M75 mit übersprungenen 2,30 Meter und zehn Zentimetern Vorsprung die Nase vorn und sicherte sich die Goldmedaille. Im Dreikampf um den 60m-Titel erkämpfte sich der 77-jährige Senior am Ende die Bronzemedaille (10,80 sec.). Im Hochsprung reichten dem Bad Uracher übersprungene 1,08 Meter zu Rang fünf. Eine weitere Goldmedaille sprang für Walter Schnitzler (LG Eningen-RT) im Weitsprung der Altersklasse M75 heraus. Der 77-jährige Reutlinger sprang in einem spannenden Wettbewerb auf 3,88 Meter und hatte nur sieben Zentimeter Vorsprung vor Adolf Appel (3,81m/TG Nürtingen).

Themen in diesem Artikel