Gerechtes Remis im gestrigen Nachholspiel

SWP 14.11.2013

Im gestrigen Nachholspiel gab es nach 90 umkämpften Minuten ein leistungsgerechtes 2:2-Unentschieden. Die Gäste von der Albhochfläche kamen besser ins Spiel und hatten nach zehn Minuten die erste Großchance, doch Werz scheiterte an der Torlatte. Besser machten es in der 25. Minute die Walddorfer: Rau überlupfte den zu spät aus dem Tor kommenden Gästekeeper und brachte somit seine Farben in Front. Shala hatte kurz darauf die Chance zum 2:0, doch diesmal reagierte Engstingens Keeper Panagiotidis hervorragend. Zwei Minuten waren in der zweiten Halbzeit erst gespielt, ehe Shala dann doch für das 2:0 verantwortlich war. Sein Schuss aus kurzer Entfernung war unhaltbar. Nach der gelb-roten Karte für Jüttner riss der Walddorfer Spielfluss. Die Engstinger kamen mit zunehmender Spieldauer immer stärker auf und konnten durch einen Doppelschlag innerhalb von 120 Sekunden den Ausgleich herstellen. Torschützen waren hierbei Schenk, der eine zu kurz abgewehrte Faustabwehr vom Walddorfer Torwart Siefried ausnutzte, sowie Werz mit einem harten und platzierten Schuss von der Strafraumlinie. Gotthardt hatte kurz zuvor wieder die Torlatte getroffen. Danach hatten beide Teams noch die Möglichkeit zum Siegtreffer, doch beide Torhüter konnten sich wiederholt auszeichnen und sicherten somit den gestrigen Punktgewinn für ihr Team. In der Nachspielzeit kassierte Gotthardt (FCE) wegen Reklamierens noch die Rote Karte.

So spielten sie

SV Walddorf: Seifried - Jüttner, Mägle, S. Kittelmann, Link, Mydlak, Rau, Shala (66. Udvari), Scherbaum (81. Rufrano), Braun, Schraitle (56. Gschwind).

FC Engstingen: Panagiotidis - Dötsch (62. Barho), Gotthardt, Baisch, Petitjean, Schenk, Klatt (54. Kaufmann), Modrow (87. Himmelstein), Dohrmann, Werz, Dietmann.

Tore: 1:0 Rau (52.), 2:0 Shala (47.), 2:1 Schenk (69. ) 2:2 Werz (71.).

Besondere Vorkommnis: Gelb-Rot: Jüttner (55.) - Rot: Gotthardt (90.+3). altr