Kamp-Lintfort / Reutlingen Garhammer mit Ersatz

DICZ 07.05.2015
Am 1. Mai fand der dritte von sechs Läufen zur Internationalen Deutschen Seitenwagen-Motocross-Meisterschaft 2015 im nordrhein-westfälischen Kamp-Lintfort statt.

Am 1. Mai fand der dritte von sechs Läufen zur Internationalen Deutschen Seitenwagen-Motocross-Meisterschaft 2015 im nordrhein-westfälischen Kamp-Lintfort statt. Das normalerweise für den 1. RMC Reutlingen startende Gespann Tobias Garhammer/Bruno Kälin musste wegen Erkrankung des Schweizers kurzfristig umgestellt werden. Mit Tobias Lange konnte ein Ersatzfahrer gefunden werden, der noch nie zuvor zusammen mit Mössinger ein Rennen gefahren war und für den zudem die Distanz von 30 Minuten neu war.

Der dritte DM-Lauf startete bei bestem Motocross-Wetter und feinem Zeittraining für Garhammer/Lange, die unter 24 Duos den zwölften Startplatz ergatterten. Der erste der beiden Wertungsläufe verlief entsprechend den Erwartungen. Mit einem miserablen Start ging es für die beiden Draufgänger auf ihrer VMC Zabel unter 26 qualifizierten Seitenwagen-Gespannen auf Platz 18 in die erste Runde. Bis auf Platz neun vorgekämpft, sah man nach 14 gefahrenen Runden die schwarz-weiß karierte Zielflagge auf Position 13 liegend. Acht Meisterschaftspunkte waren der Lohn dafür. "Im zweiten Lauf mussten wir leider aufgeben, nachdem wir einen Sturz hatten und das für Tobi Lange zu viel Kraft kostete", bilanzierte das Sidecarteam Garhammer nach seiner Rückkehr. Nach sechs von zwölf gefahrenen Läufen steht man zwischenzeitlich in der Meisterschaftswertung unter 40 Gespannen auf Platz elf.

Weiter geht es nun im baden-württembergischen Schopfheim, wo am 16. und 17. Mai der vierte von 16 WM-Läufen der Saison 2015 ausgetragen wird.