Ferenc Rott, Manager der TuS Metzingen, war kurz nach dem Abpfiff schon wieder komplett tiefenentspannt. „Man kann nicht immer Glanzleistungen bringen. Uns war zu 100 Prozent klar, dass es in Bensheim schwer wird. Einige Spielerinnen sind am Mittwoch deutlich über ihr Limit gegangen. Denen fehlten dann eben zehn bis 20 Prozent“, rechnete Rott vor und blickte auf die 29:22-Sensation gegen den Thüringer HC zurück. Auch bei Trainerin Edina Ro...