Letztendlich war es doch eine klare Sache. Die TusSies Metzingen haben im Derby gegen Göppingen ihr Punktekonto ins Positive gedreht, stehen nun bei 10:8 Punkten.

Ab dem 5:5 geht es voran

Nur zu Beginn hatten die Gastgeberinnen Probleme mit den unangenehm zu spielenden Gästen aus dem Filstal. Ab dem 5:5 (7.) konnten die Metzingerinnen das Kommando im eigenen Haus übernehmen, bis zur Pause (14:11) allerdings noch nicht restlos überzeugen, weil die Fehlerquote doch recht hoch war.

Trefferquote wird hochgefahren

Sie wurde nach Wiederanpfiff reduziert, jene der Treffer hochgefahren, was für die Göppingerinnen gar nicht gut war. Vom 20:17 ging es auf 24:17 (47.), am Schluss dirfte man sich über einen 29:21-Sieg freuen. Gleiches Ergebnis wie übrigens am Mittwoch gegen Buchholz-Rosengarten.

Silje schnürt den Zehner-Pack

Bei den TusSies überzeugte Silje Brons Petersen mit einem Zehner-Pack. Gleichmäßig verteilt auf Spiel und Siebenmeter. Bo van Wetering kam auf sechs Treffer, die Linkshänderinnen Marlene Zapf und Maren Weigel jeweils auf vier. Nicole Roth gefiel zwischen den Pfosten, entschärfte auch Freies.