Die TuS Metzingen gewinnt in der rappelvollen Öschhalle das Spitzenspiel gegen Rekordmeister Thüringer HC mit 29:22 (19:12). Beste Werferin der TusSies war Simone Petersen mit sechs Treffern. Beim Thüringer HC traf Deutschlands Handballerin des Jahres, Emily Bölk neun Mal ins Schwarze.

Thüringer HC wurde Favoritenrolle nicht gerecht

Es war und ist einer der Klassiker in der Liga: 21 Duelle sind aktenkundig, 17 Mal verließ dabei der Thüringer HC als Sieger die Halle. Am Mittwochabend allerdings hatte der Rekordmeister aus Thüringen gegen die, vor allem in der ersten Halbzeit, wie entfesselt spielenden Ermstälerinnen keine Chance. Damit zog die Mannschaft von TuS-Trainerin Edina Rott in der Tabelle an Thüringen vorbei.

Spiel-Statistik

Die Statistik der Partie können Sie hier  nachlesen.