Fluch oder Segen?

MALE 15.11.2013

SKV Unterensingen gegen

TSV Grabenstetten (Fr., 20.30 Uhr)

Wieder mal ein Freitagabendspiel - Fluch oder Segen? Spannend dabei ist immer, wie die Trainer ihre Akteure am Ende eines langen Arbeitstages motivieren können, sich auf ein wichtiges Punktspiel einzustellen. Beide Teams durften zuletzt ein spielfreies Wochenende genießen.

Mit 8:8 Punkten nach acht Spieltagen und Rang neun in der Tabelle darf der TSV Grabenstetten mit Coach Ralf Wagner durchaus zufrieden sein. Nach dem enormen Umbruch mit sieben Abgängen in der Erfolgsmannschaft der vergangenen Jahre, war der skeptische Blick in diese Saison mehr als berechtigt.

Tatsächlich schaffte es der neue Kommandogeber der Grün-Weißen innerhalb vieler Trainingseinheiten, die neuen, zumeist sehr jungen Spieler, in das bestehende Gefüge um Spielmacher Marco Brändle zu integrieren.

Mit großem kämpferischem Einsatz schaffen es die "Höllablitz" in der Zwischenzeit auch, sich nach einem Rückstand wieder Vorteile zu verschaffen. Zuletzt so geschehen in der Partie gegen den TSV Blaustein.

Sehr beachtlich schlägt sich auch der diesjährige Aufsteiger unter Trainer Benjamin Brack in der höheren Liga, steht mit fünf Siegen bei vier Niederlagen zwei Plätze vor dem TSVG.

Vor 500 Zuschauern mussten sie sich jedoch am vorletzten Wochenende im Brüderduell Brack/Brack und Hablizel/Hablizel dem TV Plochingen beugen, wobei das deutliche Ergebnis mit 24:33 erst gegen Ende zustande kam.

Die Aufeinandertreffen des SKVU und des TSVG gehörten in der Vergangenheit häufig zu den speziellen Spielen einer Saison, die oft bis zum Schluss von der Spannung lebten, mit dem glücklicheren Ende für die Einen oder die Anderen.

Bleibt abzuwarten, wer in diesem Jahr mit der Ansetzung des Tages und der Uhrzeit dieses Derbys besser zurecht kommt.