Eishockey Fitness-Freak strebt nach Höherem

Reutlingen / Alexander Mareis, swp 26.10.2016
Die TSG Black Eagles Reutlingen hat sich auf der Torhüterposition mit Daniel Schröder aus Ulm verstärkt. Der 29-Jährige erhält bereits Vorschusslorbeeren von Coach Hans Krüger.

. Wer in den letzten Tagen das Training des Eishockey-Landesligisten TSG Black Eagles Reutlingen in der Eishalle an der Rommelsbacher Straße besucht hat, konnte ein neues Gesicht auf dem kalten, steinharten und aalglatten Untergrund entdecken. Denn seit Beginn der Saisonvorbereitung wurde ein weiterer Torhüter, im Eishockey gerne Goalie genannt, zwischen den Pfosten des Adler-Gehäuses gesichtet. Angesichts der derzeit angespannten Torhüter-Situation ein Glücksfall für die Reutlinger Black Eagles. In Person von Daniel Schröder aus Ulm konnte man einen engagierten Schlussmann für die Achalmstädter gewinnen, der beim EC Ulm/Neu-Ulm 2000 seine Keeper-Karriere in der Jugend begann, bevor er berufsbedingt pausierte. Seit 2015 hält sich der Torwart beim EHC Ulm/Neu-Ulm (zu diesem Verein gehören ein Damenteam sowie ein Eishockey-Hobbyteam mit Akteuren fast aller Leistungsklassen) regelmäßig fit und drängt nun wieder aktiv in eine Liga. Begünstigt durch seine Arbeitsstelle im Reutlinger Umfeld, wo der gebürtige Bamberger als Fahrer für Flüssigsauerstoff stationiert ist, lässt der Fitness-Freak seit Saisonstart kein Adler-Training aus. Der 29-Jährige gilt als Sportler, der niemals aufgibt und nach Höherem strebt. Eigenschaften, die TSG-Trainer Hans Krüger genau ins Konzept für seine Landesligatruppe passen. Der Übungsleiter freut sich über den motivierten Neuzugang: „Daniel ist ehrgeizig und zielorientiert, passt optimal ins Team und verbreitet gute Laune – ein absoluter Gewinn für uns.“

Nachdem die Landesliga-Saison gleich furios starten wird, sind die Achalmstädter über die Blutauffrischung zwischen den Pfosten besonders froh. Denn am Sonntag, 30. Oktober, um 19.15 Uhr starten die Reutlinger Adler in die neue Runde der Landesliga  Baden-Württemberg mit einem Saisonhöhepunkt. Zu Gast ist der EC Eisbären Balingen in einem emotionsgeladenen Derby.