Ski nordisch Finn Stütz punktet beim Alpencup

Finn Stütz vom VfL Pfullingen konnte im Alpencup in der Nordischen Kombination zum ersten Mal in die Punkteränge fliegen und laufen.
Finn Stütz vom VfL Pfullingen konnte im Alpencup in der Nordischen Kombination zum ersten Mal in die Punkteränge fliegen und laufen. © Foto: Foto: Privat
Pfullingen / swp 11.10.2018

Der junge deutsche Kaderathlet Finn Stütz vom Ski-Internat in Furtwangen und für den VfL Pfullingen startend, kann beim Alpencup der Nordischen Kombination in Predazzo (Italien) mit Platz 24 zum ersten Mal in die Punkteränge laufen.

Noch dem Jahrgang 2001 zugehörig, belegte der Pfullinger nach dem Skispringen mit 94 Metern einen achtbaren 19. Rang und musste dann im anschließenden Zehn-Kilometer-Rollerskirennen mit der Laufzeit von 24,06 Minuten noch ein paar ältere Athleten an sich vorbeiziehen lassen.

In seiner Altersklasse war Finn Stütz damit zweitbester Deutscher und insgesamt Siebter im internationalen Vergleich. Der Alpencup findet im Dezember auf Schnee seine Fortsetzung. Sieger wurde der Allgäuer David Mach vom TSV Buchenberg.

Im Schwarzwald aufs Podest

Die jüngeren Pfullinger Klubkameraden waren zur gleichen Zeit beim Rollerskirennen in Seebach (Schwarzwald)  im Einsatz. Bei den Bergläufen je nach Altersklasse von 1,6 bis 2 Kilometern schlugen sich einige Akteure von den Young Eagles aus Pfullingen bravourös. So belegte Jan Ole Fetzer (Jahrgang 2008) den zweiten Platz und Max Reinke (Jahrgang 2011), Lasse Zössmayr (Jahrgang 2010) sowie Constantin Fetzer (Jahrgang 2012) schaffen mit jeweils dritten Plätzen trotz der starken Läuferkonkurrenz aus dem Schwarzwald den Sprung aufs Podest. Außerdem sind auch Helen Abele (Jahrgang 2007) als Siebte und der dem D/C-Kader angehörende Nordische Kombinierer Simon Wenzler (Jahrgang 2004) als Fünfter überaus erfolgreich. Alle genannten Akteure gehören dem VfL Pfullingen, dessen Jugendarbeit gedeiht, an.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel