Rope Skipping Dreifach-Gold für die Dettinger-Rope Skipper

Sehr gut schnitt das Team des TSV Dettingen I beim Double Dutch Freestyle ab (Foto). Die Dettinger Skipper traten mit 28 Starterinnen und sieben Teams an und stellten den teilnehmerstärksten Verein bei diesen Württembergischen Meisterschaften.
Sehr gut schnitt das Team des TSV Dettingen I beim Double Dutch Freestyle ab (Foto). Die Dettinger Skipper traten mit 28 Starterinnen und sieben Teams an und stellten den teilnehmerstärksten Verein bei diesen Württembergischen Meisterschaften. © Foto: Privat
Dettingen/Erms / swp 21.02.2018

Kürzlich fanden die Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften in Korntal bei Stuttgart statt. Die Dettinger Skipper waren mit 28 Starterinnen und sieben Teams mit Abstand der teilnehmerstärkste Verein.

Start mit Speed-Disziplinen

Insgesamt sechs Disziplinen standen auf dem Tagesprogramm. Der Wettkampf startete mit den zwei Speed-Disziplinen. Dabei müssen in einer vorgegebenen Zeit so viele Sprünge wie möglich absolviert werden. Anschließend müssen vier Freestyle-Disziplinen angewendet werden. Bei diesen spielt vor allem die Kreativität, Ausdauer und Synchronität der Springer eine große Rolle, um die erforderlichen Quali-Punktzahlen für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften zu erreichen. Im Rahmen dieses Wettkampfs konnten die Teams entscheiden, ob sie an allen oder an ausgewählten Disziplinen teilnehmen wollen. Der sogenannte T3F-Wettkampf wird für den Nachwuchs als Heranführung an den Qualifikationswettkampf angeboten. Bei diesem werden insgesamt vier - zwei Speed und zwei Freestyle-Disziplinen - gesprungen. Neben der bestmöglichen Platzierung ging es vor allem darum, das Ticket zur Deutschen Meisterschaft zu lösen. Vom TSV Dettingen/Erms gingen insgesamt drei Teams für den kompletten Mannschaftswettkampf und vier Teams im Nachwuchswettkampf und den Einzeldisziplinen an den Start.

Gold beim Nachwuchs

Das Nachwuchsteam, bestehend aus Lisa Etzel, Emely Filius, Lenia Filius, Tamara Haug und Chiara Wahl nahm am T3F-Wettkampf teil. Durch hervorragende Leistungen in den Freestyles konnte das Team die Konkurrenz hinter sich lassen und am Ende des Tages die Goldmedaille im Nachwuchswettkampf entgegen nehmen. Eine weitere Goldmedaille und die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften holte sich das Team um Aenne Bannasch, Helena Beck, Laura Etzel, Julia Linder und Franziska Nißle in der Altersklasse 15-17. Mit den besten Bewertungen in den beiden Double Dutch Freestyles konnten sie sich mit 1346 Punkten gegen fünf weiteren Mannschaften durchsetzen.

Der Goldregen nahm kein Ende für Dettingen, denn auch in der Altersklasse 18 plus konnte sich das Team um Stefanie Ansorge, Celine Kautz, Franziska Leibfarth, Kyra Nißle, Julia Pischel und Carolin Smirek ganz oben auf dem Treppchen platzieren. Die Tagesbestleistung im Double Dutch Speed Relay, sowie die Tageshöchstpunktzahlen in den Double Dutch Freestyles sicherte ihnen mit 1901 Punkten ebenfalls die Qualifikation für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften.

Vierter Rang

Weitere erfolgreiche Platzierungen konnten in den einzelnen Disziplinen ersprungen werden. So holten sich Carolin Brodbeck, Julia Gries, Lea Reister und Lisa Uebele in der Speed Disziplin Double Dutch Speed Relay den vierten Platz.

In den Freestyles wurden im Single Rope Pair Freestyle durch Carolin Brodbeck und Julia Gries der neunte Platz, sowie der 14. Rang durch Maxin Julia Häring und Sofija Tripkovic ersprungen. In derselben Disziplin konnten sich Teresa Lonetti und Ilaria Mauro sogar Platz zwei in sichern. Im Double Dutch Single Freestyle wurden Platz sechs von Carolin Brodbeck, Julia Gries und Lea Reister sowie Platz 12 von Lisa Eichfeld, Sarah Eichfeld und Stefanie Mauser belegt.                
Am Ende des sehr ereignisreichen Wettkampftages waren alle Springerinnen, Kampfrichter und Trainer des TSV sehr zufrieden mit ihren Leistungen. Nun kann es voller Elan weitergehen mit den Vorbereitungen für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften die im März in Lüneburg stattfinden werden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel