Tischtennis Die Durststrecke ist beendet

Metzingen / swp 14.02.2018

Am vergangenen Wochenende konnten die Tischtennisteams der TuS Metzingen ihre kurze Durststrecke beenden und durchweg Erfolge verzeichnen.

Die Damen waren wie gewohnt klarer Favorit im Spiel gegen den Tabellenletzten, TSV Betzingen III. Dementsprechend hoch fiel beim 8:2-Sieg auch das Ergebnis aus, womit man weiterhin ungeschlagen und damit an der Tabellenspitze der Bezirksliga bleibt.

Erst am Ende wird es klar

Die zweite Herrenmannschaft empfing den SV Rommelsbach II in der Öschhalle, wo man ebenfalls klar favorisiert war.

Zu Beginn schien es jedoch ein harter Kampf zwischen den beiden Teams zu werden. So startete man zwar mit einer 2:1-Führung aus den Eingangsdoppeln, hatte jedoch in den Einzelspielen einige Probleme. Spitzenspieler Fabian Stöhr lag bereits 0:2 zurück, konnte das Match dann aber dank großem Kampfgeist noch zum 3:2 drehen.

Das darauffolgende Spiel nahm ein unerwartet kurzes Ende, indem man sich mit 0:3 geschlagen geben musste, und auch im mittleren Paarkreuz musste man sich mit einer 1:1-Punkteteilung zufriedengeben. Hier siegte Matthias Geiselhart. Somit stand es zwischenzeitlich 4:3, als dann das hintere Paarkreuz um Hartmut Seybold und Yannic Kleinfelder mit zwei sicheren Siegen die Wende einläutete. Anschließend war man in allen weiteren Duellen überlegen und hatte damit den schlussendlich doch noch sehr deutlichen 9:3-Sieg in der Tasche, womit man seine Tabellenführung gekonnt verteidigte.

Schwieriges Unterfangen

Die Dritte zeigte gegen den TSV Eningen II ein Duell auf Augenhöhe. Durch drei Siege in den Anfangsdoppeln konnte man sich bereits eine wichtige Führung erspielen, die es in den anschließenden Einzeln zu halten galt. Dies stellte sich jedoch als schwieriger heraus als gedacht.

Gleich im ersten Duell musste man sich nach einer zwischenzeitlichen 2:1-Führung doch noch geschlagen geben, während Leonard Lange und Jannik Kokol in den darauffolgenden Matches klar die Oberhand behielten. Neben zwei weiteren Niederlagen auf TuS-Seite konnte Michael Graser einen wichtigen Punkt beisteuern und so ging man beim Stand von 6:3 in die zweite Einzelrunde.

Hier waren es jedoch lediglich Armin Gall und erneut Michael Graser, die weitere Erfolge erzielten, wodurch es trotz der klaren Führung schließlich noch zum Schlussdoppel kam.

Gut gedoppelt

Dieses konnten Leonard Lange und Jannik Kokol nach vier spannenden Sätzen letztlich auf Heimseite bringen und damit den 9:7-Sieg perfekt machen.

Die Senioren haben mit 6:1 gegen den TSV Eningen gewonnen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel