Turnen, Bezirksliga Deutliche Niederlage in Kirchheim

swp 14.03.2017

Vorneweg war klar, dass der Sieg nahezu unerreichbar ist, aber dass es zu so einem deutlichen Entscheid führte, hatte niemand erwartet. Am Sprung starteten die Mannschaften mit sicheren Sprüngen. Noah Holl (10,6), Andreas Haubensak (11,75), Philipp Pöthig (11,9) und Tim Rupprecht (12,05) verloren mit nur 0,15 Punkten. Am Barren kämpften die Uracher. Voll motiviert erreichten Philipp Pöthig (11,5), Tim Rupprecht, Andreas Kreitz (je 11,55) und Andreas Haubensak (11,75) 46,35 Punkte, Kircheim starke 49,85. Am Reck liefen die Übungen von Dominic Kammer (9,15), Noah Holl (9,5), Tim Rupprecht (9,8) und Andreas Haubensak (11,35) einwandfrei durch, doch die junge Konkurrenz (Durchschnittsalter 15 Jahre) präsentierte hochwertigere Übungen und erreichte mehr Punkte.

Selbst am Boden, Paradegerät des TSV Urach, wurden ihnen die Hosen ausgezogen. Tim Rupprecht (11,45), Philipp Pöthig (11,85), Andreas Haubensak (12,85) und Manuel Gaßner (13,15) mussten das Gerät mit weiteren drei Punkten an Kirchheim abgeben. Die letzten Hoffnungen auf mögliche Gerätepunkte hatte der TSV am Pauschenpferd. Doch nach zwei Stützen am Gerät konnten Noah Holl (9,05), Andreas Kreitz (10,1), Philipp Pöthig (11,15) und Tim Rupprecht (12,85) auch hier nichts mehr retten. An den Ringen starteten Tim Rupprecht, Dominic Kammer (je 10,5), Philipp Pöthig (10,9) und Andreas Haubensak (11,55). Auch hier zeigten die Jungs aus Kirchheim wesentlich schwerere Übungen und sicherten das Gerät mit weiteren zwei Punkten Abstand.