Mountainbike Dettinger Biker kurbeln bei der EM

swp 23.08.2017

In der vergangenen Woche wurde zum siebten und vorerst letzten Mal die UEC-Jugend-EM-Mountainbike in Graz/Stattegg ausgetragen. Mit Simone Roßberg, Tim Hufnagel und Jakob Stanger waren drei Fahrer des TSV Dettingen/Erms am Start.

Gestartet wird traditionell mit einem Teamsprint, bestehend aus jeweils zwei Jungs und einem Mädchen. Das U15er-Team konnte sich auf Rang 44 von 62 Teams einreihen. Das U17er-Team erreichte Platz 48. Dies bedeutete auch die Startplätze für das Team Relay, einem Staffelrennen ähnlich wie beim Biathlon. Jakob Stanger (U15) ging von Position 44 ins Rennen und konnte auf seiner Runde sagenhafte 20 Plätze gutmachen. Das U17-Team kam auf Rang 43.

Am Mittwoch stand mit XC-Combined der härteste Tag der Woche an. Jakob Stanger vergab in seinem Technikparcours drei sichere Punkte und musste nachmittags mit einem Rückstand von 1:45 Minuten ins Rennen gehen. Pünktlich zum Start zog ein Gewitter auf, und es goss wie aus Eimern. Stanger kämpfte sich in der Schlammschlacht stetig nach vorne und erreichte Rang 53. Simone Roßberg (U17) beendete den Technikparcous als beste Deutsche mit nur vier Fehlerpunkten. Sie wurde sehr gute 20. von 78 Starterinnen. Tim Hufnagel (U17) fuhr nur zwei Fehlerpunkte ein. Im Cross Country-Rennen ließ er 130 Fahrer hinter sich, finishte auf Platz 28.

Am Donnerstag stand XC X-Large auf dem Programm, ein Mini-Marathon mit 12,2 Kilometer und 490 Höhenmeter. Die Abfahrt entpuppte sich als ausgewachsener Downhill. Jakob Stanger wurde in der Startphase etwas eingeklemmt, am Berg konnte er jedoch wieder einige Plätze gutmachen und kam als 54. ins Ziel. Simone Roßberg konnte in der Grazer Hitze Rang 35 erreichen. Tim Hufnagel lag nach dem schweren Anstieg auf einer aussichtsreichen Platzierung, als er bei der Einfahrt in den Downhill einen Plattfuß hatte. Durch den großen Zeitverlust war Platz 134 die maximale Ausbeute.

Der letzte Tag startete mit unglaublicher Hitze. Der sehr anspruchsvollen Rennkurs war einer Europameisterschaft würdig. Jakob Stanger setzte alles auf eine Karte, das brachte ihm in der ersten Runde einige Postionsverbesserungen. In der zweiten Runde spürte er, dass er etwas überzogen hatte. Am Ende kam er auf Platz 56, was Gesamtrang 49 von 121 Fahrern bedeutete. Simone Roßberg konnte sich Platz für Platz verbessern und kam auf Rang 30 ins Ziel. Dies bedeutete auch Rang 30 in der Gesamtwertung. Tim Hufnagel machte über 30 Plätze gut schaffte Rang 54. Das bedeutete Platz 75 in der Gesamtwertung.

Es geht ins Aostatal

Von 2011 bis 2017 haben sich die besten Biker(innen) der Klassen U15 und U17 in Graz/Stattegg getroffen und den „Spirit of Mountainbiking“ gelebt. Die UEC-Jugend-EM wandert nun ins italienische Aostatal, nach Pila.