Das Abenteuer beginnt

Schlägt am Sonntag für den TVR auf und feiert sein Debüt in der Tennis-Bundesliga: Der Lokalmatador und Publikumsliebling Florian Fallert.
Schlägt am Sonntag für den TVR auf und feiert sein Debüt in der Tennis-Bundesliga: Der Lokalmatador und Publikumsliebling Florian Fallert. © Foto: Baur
MATTHIAS JEDELE 28.06.2014
Morgen ist es endlich soweit. Der TVR beginnt sein Abenteuer in der Tennis-Bundesliga. Und zum Auftakt kommt mit dem TK Grün-Weiss Mannheim auch gleich ein Favorit auf den Meistertitel in die Achalmstadt.

Die Fakten sprechen ganz klar für die Gäste aus Mannheim. Insgesamt 37 Jahre Zugehörigkeit (1975-1984, 1986-2002, 2004-2013) in der Beletage des deutschen Tennis stehen deren drei auf Reutlinger Seite (2006 bis 2008) gegenüber. Und auch beim Blick auf die Meldeliste zeigt sich ein Unterschied. Angeführt von Deutschlands Nummer eins Tommy Haas (ATP-Rangliste 12) haben die Mannheimer bis auf Meldeplatz sieben nur Top-100 ATP-Spieler in ihren Reihen. "Die Qualität der Mannheimer ist schon immens. Auch dass sie Spieler in ihrem Team haben, die nur für die Einzel- und andere wiederum nur für die Doppelpartien eingesetzt werden, zeigt deutlich, wie groß der Etat-Unterschied der beiden Mannschaften ist. Ich denke zudem, dass Mannheim ein ernstes Wörtchen im Kampf um den Titel dieses Jahr mitreden wird", so Reutlingens Kommandogeber Torsten Riedel vor der ersten Partie an der Rudolf-Harbig-Straße.

Wer bei den Gästen schlussendlich auflaufen wird, entscheidet sich erst kurzfristig. "Viele Spieler sind in Wimbledon und anderen Turnieren im Einsatz, da hängt es nun davon ab ob sie weiterkommen oder nicht", weiß Riedel selbst nicht, gegen wen seine Schützlinge nun anzutreten haben. "Sicher ist jedoch, dass Simone Vagnozzi und auch Lokalmatador Florian Fallert für uns aufschlagen werden. Die restlichen Spieler sind noch nicht 100-prozentig sicher. Doch unabhängig davon wird das ein ganz schwerer Brocken für uns. Einzig die Umstellung vom schnellen Rasen auf den langsamen Sand könnte für manche Gästespieler zum Problem werden", hofft Riedel, dass das Wetter mitspielt und die Partien auf Sand und nicht in der "schnellen Halle" ausgetragen werden können.

TVR-Spiele im Überblick

Sonntag, 29. Juni ab 11 Uhr

TVR - TK Grün-Weiss Mannheim

Freitag, 4. Juli ab 13 Uhr

TVR - HTC Blau-Weiß Krefeld

Sonntag, 6. Juli ab 11 Uhr

TC Blau-Weiss Neuss - TVR

Sonntag, 13. Juli ab 11 Uhr

TK Kurhaus Lambertz Aachen - TVR

Freitag, 18. Juli ab 13 Uhr

TVR - Rochusclub Düsseldorf

Sonntag, 20. Juli ab 11 Uhr

TVR - Erfurter TC Rot-Weiß

Sonntag, 27. Juli ab 11 Uhr

Gladbacher HTC - TVR

Sonntag, 3. August ab 11 Uhr

TVR - Bremerhavener TV

Sonntag, 10. August ab 11 Uhr

TC Blau-Weiß Halle - TVR