Region Bei Frey fehlen die Spitzen

Dem Bad Urach Martin Frey fehlen derzeit die Leistungsspitzen. Untersuchungen sollen Klarheit bringen.
Dem Bad Urach Martin Frey fehlen derzeit die Leistungsspitzen. Untersuchungen sollen Klarheit bringen. © Foto: Erhard Goller
ERGO 10.03.2016
Der Bad Uracher Martin Frey kam auch beim zweiten Rennen um den Cyprus Sunshine-Cup nicht an sein eigentliches Leistungsvermögen heran. Als 22. verfehlte er in Voroklini (Zypern) Weltranglistenpunkte klar. Auf die Bitte nach einem Kommentar, zuckte Martin Frey mit den Schultern.

Der Bad Uracher Martin Frey kam auch beim zweiten Rennen um den Cyprus Sunshine-Cup nicht an sein eigentliches Leistungsvermögen heran. Als 22. verfehlte er in Voroklini (Zypern) Weltranglistenpunkte klar.

Auf die Bitte nach einem Kommentar, zuckte Martin Frey mit den Schultern. "Was soll ich sagen. Ich weiß nicht ob es nur an der Sache mit den Nebenhöhlen liegt. Auf jeden Fall komme ich nicht in die Leistungsspitzen", antworte der Bulls-Fahrer. Anfang der Woche hatte er zwei Untersuchungs-Termine. "Dann wird man weitersehen", meinte er noch.

Mit 12:34 Minuten Rückstand auf den französischen Weltklasse-Fahrer Maxime Marotte (1:37:36) erreichte Frey das Ziel. Bester Deutscher wurde U23-Meister Georg Egger (Obergessertshausen) auf Rang acht (+4:26).