Turnen Anfangs mit Problemen

Metzingen / anha 28.09.2017

Der erste Wettkampf nach den Sommerferien fand im naheliegenden Metzingen in der Neugreuth-Halle statt. Die Gegner waren TSG Bodelshausen, SV Hülben und TuS Metzingen.

Die Probleme fingen bereits am ersten Gerät, dem Sprung, an. Die Uracher schraubten Sprünge zurück und mussten auf wichtige Punkte verzichten. Somit konnten Nachwuchs Michelle Szabo (10,8), Sophie Weeger (11,1), Alicia Reichenecker (11,2), Marie Rein (11,7) und Carina Kraiser (12,4) trotz sauberer Sprünge den Rückstand nicht verhindern.

Am Stufenbarren unterstützte erstmals Youngster Leona Kiedaisch die Mannschaft mit 2,8 Punkten. Des weiteren erreichten Marie Rein und Carina Kraiser 10,4 Punkte, Sophie Weeger starke 10,9 Punkte. Der Rückstand wuchs auch nach Gerät Nummer zwei.

Am Balken erturnte sich Annika Kuhn 4,4 Punkte für das junge Team aus Urach. Marie Rein (10,4), Alicia Reichenecker (11,0), Carina Kraiser (11,1) und Sophie Weeger (11,3) beendeten Ihre Übungen ohne groben Fehler.

Die letzten Punkte holten Michelle Szabo (8,5), Sophie Weeger (10,9), Alicia Reichenecker (11,2) am Boden nach Urach. Hier glänzten vor allem Carina Kraiser (13,2) und Marie Rein (13,3) mit hochwertigen Übungen.

Alles in Allem war der Wettkampf ein guter Start in die Wettkampfsasion der Mädels, doch die Gegner waren am Wettkampftag leider nicht zu schlagen. Bei den GauMannschafts-Meiserschaften  schnitten die Uracher Turnerinnen schlechter ab als gewohnt. Man wurde Letzter.