Am Samstag werden mehr als 900 Läuferinnen und Läufer zum Finale des Alb-Gold Winterlauf-Cups in Trochtelfingen erwartet. Rund um die Firmenzentrale des Titelsponsors bereiten die Helfer des TSV Trochtelfingens drei Strecken für die unterschiedlichen Alters- und Leistungsklasse vor. Bei den bisherigen drei Rennen war von Winter nichts zu spüren. Kurze Hosen und Sonnencreme waren bei den Sportlern angesagt. Ob der Winter auf der Alb zum Finale der beliebten Serie nochmals zuschlägt, bleibt abzuwarten.

 Überwältigende Resonanz für das letzte Rennen

„Wir haben eine unglaubliche starke Resonanz auf die Veranstaltung in diesem Jahr. Mit 783 Anmeldungen für die Serie haben wir die Läuferanzahl vom Vorjahr nochmals um 15 Prozent gesteigert“, freut sich Stéphane Garnier vom TSV Trochtelfingen auf den Teilnehmeransturm zum Finale. Mit seinen knapp 50 Helfern der Leichtathletikabteilung wird er mit viel Erfahrung einmal mehr für perfekte Laufbedingungen auf anspruchsvollen Strecken sorgen.

Einig Seriensieger stehen schon fest

Zwar stehen einige Seriensieger auch in diesem Jahr schon fest. So liegt beispielsweise Michael Haas (AST Süßen) uneinholbar mit drei Siegen über zehn Kilometer bei den Männern in Führung. Um die beiden weiteren Plätze auf dem Podium werden sich Marius Stang (Fast Feet Tübingen) und Peter Keinath (TSV Glems) noch ein Duell liefern. Mit einem guten Rennen kann sich Keinath noch auf Platz zwei schieben.

Bei den Damen wird noch ein spannender Kampf um den Seriensieg erwartet. Nach dem dritten Lauf ist Isabelle Werminghausen (LV Pliezhausen) an der Spitze. Gewinnt auf der welligen Strecke jedoch Catherine Malloy (TF Feuerbach), die derzeit Zweitplatzierte, dann wird sie den großen Wanderpokal mit nach Hause nehmen.

Groten und Schindler nicht mehr einzuholen

Über die halb solange Strecke ist die Cup-Wertung sowohl bei den Damen, als auch bei den Herren bereits entschieden. Greta Groten (Post SV Tübingen) und Andreas Schindler (TSV Glems) liegen uneinholbar an der Spitze. Bei den Damen kann es durch ein beherztes Rennen von Miriam Huber (SG Dettingen) noch zu einer Verschiebung auf dem Podest kommen. Die Runden auf der Kuppenalb werden auch in diesem Jahr den Läuferinnen und Läufern konditionell alles abverlangen. Im Ziel winkt neben warmem Tee dann auch das beliebte Serien T-Shirt für alle, die sich für den gesamten Alb-Gold Winterlauf-Cup angemeldet hatten. Der TSV Trochtelfingen freut sich auf Nachmeldungen, die am Veranstaltungstag noch bis etwa um 13.15 Uhr entgegengenommen werden. Die Verantwortlichen weisen nochmals auf den Firmen-Cup hin, der auf der Fünf-Kilometer-Runde ausgetragen wird. Mitmachen kann jeder und für eine Wertung sind mindestens drei Läufer notwendig.

Info Alle Informationen zur Laufserie und zum Finale in Trochtelfingen im Internet: www.winterlauf.alb-gold.de