Themen in diesem Artikel

Schwäbisch Hall Unicorns
Schnaitheim / Simon Wannenwetsch  Uhr

Nach dem starken Auftritt bei den Schwäbisch Hall Unicorns II wollen die Footballer der TSG Schnaitheim am Sonntag im Landesliga-Heimspiel gegen die Ludwigsburg Bulldogs nachlegen (Sportplatz am Fischerweg, Kickoff um 15 Uhr).

Gegen die Barockstädter bestritten die Highlanders bereits vor zwei Wochen das Hinrundenspiel, welches die Ostälbler mit 18:8 in Ludwigsburg gewinnen konnten. Während dies für die TSGler den ersten Sieg der Saison bedeutete, warten die Bulldogs nach drei Saisonspielen immer noch auf den ersten Sieg.

Um die Ludwigsburger auf Distanz zu halten und selbst den Anschluss an das Mittelfeld der Landesliga nicht zu verlieren, wollen die Highlanders die Punkte unbedingt in Schnaitheim behalten. Gleiches gilt jedoch auch für die Gäste, die im Hinrundenspiel durchaus ihr Können gezeigt haben.

„Blaue Wand“ wieder gefordert

Der Highlanders-Defensive um Koordinator Dennis Titiz gelang es im Hinspiel über weite Strecken, die Angriffsbemühungen der Ludwigsburger rechtzeitig zu stoppen. Auch in Schwäbisch Hall zeigte sich die „Blaue Wand“ lange Zeit gut aufgelegt, so dass auf diese Leistungen aufgebaut werden kann. Die Offensive der Highlanders lieferte in Ludwigsburg ihre bislang beste Saisonleistung, jedoch muss man im Rückspiel auf die beiden Leistungsträger Dirk Lucht und Moritz Wiendlocha verzichten, die beide mit Knieverletzungen länger ausfallen werden.

Angeführt von Markus Fürst, der in diesem Jahr erstmals als Quarterback aufläuft und Daniel Wengert vertritt, wird der Fokus der Offensive darauf liegen, einen gesunden Mix zwischen Lauf- und Passspiel zu finden. Wenn dies gelingt, sieht Daniel Wengert, der wiederum Bernd Fuss‘ Aufgaben als Offense-Koordinator in dessen Abwesenheit übernimmt, gute Chancen auf den ersten Heimsieg, mahnte jedoch gleichzeitig, dass man gegen Ludwigsburg eine genau so konzentrierte Leistung wie im Hinspiel und in Hall abrufen muss, um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen.

U 19 gegen Reutlingen

Im Vorfeld der Partie bestreitet die U 19 der Highlanders ab 11.30 Uhr ihr Auftaktspiel gegen den Nachwuchs der Reutlingen Eagles. Für beide Mannschaften ist die Jugendlandesliga Neuland, so dass hier ein offener Schlagabtausch erwartet werden kann. Simon Wannenwetsch